Coronakrise
Käsemacher spendet überschüssige Ware

Freiwillige Helfer von SOMA und dem Roten Kreuz bei der Warenübernahme mit DIE KÄSEMACHER Geschäftsführerin Doris Ploner
2Bilder
  • Freiwillige Helfer von SOMA und dem Roten Kreuz bei der Warenübernahme mit DIE KÄSEMACHER Geschäftsführerin Doris Ploner
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Warenüberschuss im Lager durch Covid-19 Krise. "Die Käsemacher" spenden überschüssige Ware an Projekt von Österreichischem Roten Kreuz und Hitradio Ö3

VITIS/HEIDENREICHSTEIN. Der regionale Lebensmittelproduzent "Die Käsemacher" mit Firmenhauptsitz in Vitis ist aktuell vor allem durch die aktuellen Schließungen der Gastronomiebetriebe im Zusammenhang mit dem Erlass der Bundesregierung betroffen. Das Lager ist voll – Bestellungen sind stark zurückgegangen.

„Wenn unsere Produkte die garantierte Restlaufzeit überschritten haben, dürfen diese nicht mehr an unsere Handelspartner ausgeliefert werden. Das heißt aber nicht, dass sie ihr Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht haben. Wir garantieren unseren Kunden ab Lager eine Restlaufzeit zwischen 16 und 365 Tagen, dies ist abhängig vom Produkt. So ist zum Beispiel die Restlaufzeit bei unseren Frischkäseprodukten geringer als bei unseren Konservenprodukten. Erst nach Ablauf dieser Restlaufzeit erreicht das Produkt sein Mindesthaltbarkeitsdatum“, so Doris Ploner – Geschäftsführerin "Die Käsemacher".

Da kostbare Lebensmittel, gerade in der jetzigen Situation an vielen Stellen dringend benötigt werden und Nachhaltigkeit sowie ein achtsamer Umgang mit Ressourcen Teil der Unternehmensphilosophie von "Die Käsemacher" sind, spendete das Unternehmen in den vergangenen Tagen deren Überschüsse an die „Team Österreich Tafel“, ein Projekt des Österreichischen Roten Kreuzes und Hitradio Ö3.

Freiwillige Helfer von SOMA und dem Roten Kreuz bei der Warenübernahme mit DIE KÄSEMACHER Geschäftsführerin Doris Ploner

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Christopher Rothbauer greift morgen über 200 Meter Brust ins Olympiageschehen ein.
Video

Olympia Niederösterreich
Rothbauers Premiere: NÖ Olympia-Show vom 26.07.2021 (Video!)

Sieh hier unsere tägliche Olympia-News Show. In der Ausgabe vom 26. Juli geht's um Brustschwimmer Christopher Rothbauer, recycelte Medaillen und vieles mehr. NÖ/TOKIO. Christopher Rothbauer ist Österreichs Nummer 1 im Brustschwimmen. Morgen startet der 23-Jährige aus Himberg bei Olympia im Bewerb über 200 Meter Brust, wo er bereits 2016 bei der Junioren-EM Bronze holte. Seit 2020 hält Rothbauer auch den österreichsichen Rekord über diese Distanz. Mit einer Zeit von 2:09,88 pulverisierte...



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen