27.09.2016, 10:28 Uhr

Fistritz: Floriani probten große Rettungsaktion aus brennendem Haus

Jasmin Reegen und Mayer Jürgen (Foto: FF Gr. Siegharts Stadt)
Am 23. September 2016 um 19 Uhr wurde die Inspektionsübung für die Unterabschnitte Dietmanns und Groß Siegharts in Fistritz abgehalten.
Übungsannahme: In einem Haus in Fistritz war ein Brand ausgebrochen. Zwei Bewohner befanden sich noch im Gebäude. Da der Brand auf Nachbarobjekte überzugreifen drohte wurden die Feuerwehren der Unterabschnitte Gr. Siegharts und Dietmans alarmiert.

Nach dem Eintreffen wurden den Feuerwehren die einzelnen Aufgaben durch den Einsatzleiter OBI Peschel zugewiesen. Die Atemschutztrupps konnten die eingeschlossenen Personen befreien und einige Kanister mit Treibstoff sicherstellen. Vom Fistritzbach wurden die Tanklöschfahrzeuge durch Tragkraftspritzen mit Wasser versorgt. Die Nachbarojekte konnten geschützt werden. Ein Atemschutzsammelplatz wurde errichtet und die Atemschutzflaschen durch den Atemluftkompressor der FF Großau befüllt.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung konnten so gut wie keine Fehler aufgezeigt werden. HBI Reegen bedankte sich für die Ausarbeitung der Übung durch die Feuerwehr Fistritz.
Die FF Gr. Siegharts war mit TLF A 2000, HLFA 3,KLF sowie 22 Mitgliedern an der Übung beteiligt.
An der Übung nahmen die Feuerwehren Fistritz, Gr. Siegharts, Ellends, Wienings, Sieghartsles, Wienings, Loibes, Dietmanns und Großau mit 15 Fahrzeugen und 104 Mitgliedern Teil.

HBI Wais Bruno war seitens des Abschnittes Raabs/Thaya als Inspektionsorgan, HBI Reegen Christian als Unterabschnittskdt. sowie ABI Litschauer Michael seitens des Abschnittes Raabs/Thaya anwesend.
Der Vizebürgermeister Roman Zibusch, Gr. Siegharts und Bürgermeister Ing. Harald Hofbauer, Dietmanns verfolgten den Ablauf der Übung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.