Das Best-of des "Dirigenten-Entertainers"

Immer mit vollstem Einsatz bei der Sache: Kpm. Wolfgang Neurauter ließ es auch heuer wieder krachen.
44Bilder
  • Immer mit vollstem Einsatz bei der Sache: Kpm. Wolfgang Neurauter ließ es auch heuer wieder krachen.
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Wolfgang Neurauter muss man erlebt haben! Dem hinter ihm sitzenden Publikum bleibt zwar nicht die Gestik, wohl aber die Mimik des Maestros verborgen. Der Fotograf erlaubt sich hingegen manchmal einen Blick "hinter dem Vorhang heraus" und genießt solcherart "Musikantensicht" – einige Beispiele finden Sie in der Fotogalerie. Der Kapellmeister ist ein Entertainer mit dem Dirigentenstab, der am Samstag sein zehntes Frühjahrskonzert leitete und die MusikantInnen aus dem Anlass vor eine Aufgabe stellte. Sie durften das Programm aus allen Stücken der vergangenen zehn Jahre auswählen. Heraus kam ein "Best-of" der Sonderklasse, das die MusikantInnen unter der bereits erwähnten bewährten Leitung in feinster Manier präsentierten. Klassikern wie dem "Florentiner Marsch" oder "Ein halbes Jahrhundert" folgten die Kracher des Genres "Filmmusik" ("Tarzan", "Pearl Harbor", "Bilitis") sowie der Pop-Musik internationaler und nationaler Prägung. "Toto on Tour" ist ein Hammer, bei der weltberühmten "Bilitis"-Melodie brillierte Rupert Haider an der Solotrompete und bei "I am from Austria" griff Harald Gritsch zum Mikrofon und bewies Fendrichsche Gesangsqualität.
Saxophonistin Theresa Motz wurde für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt, Moderator Hans Motz erntete für seine "Wuchteln" aus vergangenen Tagen herzhafte Lacher und Obmann Dietmar Entner durfte sich über die Leistung sowohl der Musikkapelle als auch des Jugendorchesters zurecht freuen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen