Auszeichnung
Lehrling des Monats kommt aus Axams

V.l-n.r.: LR Beate Palfrader, Franz Jenewein, Leiter des Tiroler Bildungsinstituts Grillhof mit seinem Chefkoch Clemens Brandstötter und "Lehrling des Monats Jänner 2021" Maximilian Hörtnagl.
2Bilder
  • V.l-n.r.: LR Beate Palfrader, Franz Jenewein, Leiter des Tiroler Bildungsinstituts Grillhof mit seinem Chefkoch Clemens Brandstötter und "Lehrling des Monats Jänner 2021" Maximilian Hörtnagl.
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Der „Lehrling des Monats Jänner 2021“ heißt Maximilian Hörtnagl, kommt aus Axams und absolviert eine Ausbildung zum Koch im Tiroler Bildungsinstitut Grillhof in Vill.

Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader überreichte bei einem aufgrund der Coronapandemie nachgeholten Auszeichnungstermin am Bildungsinstitut Grillhof persönlich unter Einhaltung der Sicherheitsvorgaben die Glastrophäe und die Urkunde.

Wertschätzung

„Ich freue mich immer wieder aufs Neue, wenn ich im Rahmen der Lehrlingsauszeichnung des Landes Tirol so tüchtige junge Leute Maximilian Hörtnagl kennenlernen darf. Tirol braucht engagierte Fachkräfte, um als attraktiver Bildungs- und Wirtschaftsstandort auch in Zukunft an vorderster Stelle zu stehen“, erklärte Palfrader. „Mit dieser Auszeichnung wollen wir den Lehrlingen unsere Wertschätzung zeigen und ihre Leistungen für unser Land Tirol und die Gesellschaft in den Mittelpunkt stellen, um noch mehr junge Menschen für unsere Fachkräfteoffensive zu gewinnen.“

Ausgezeichneter Schulerfolg

Maximilian Hörtnagl befindet sich im dritten Lehrjahr und hat die zweite Fachklasse mit ausgezeichnetem Erfolg – alle Noten mit „Sehr Gut“ – abgeschlossen. Vom Betrieb wurde er besonders für seine Verlässlichkeit, Kollegialität, Pünktlichkeit und seinen Fleiß gelobt. Er absolvierte den „Erste-Hilfe-Kurs für Lehrlinge“, nahm an der Schulung „HACCP & Gute Hygiene Praxis“ teil, erhielt die Begabtenförderung des Landes Tirol und macht die Lehre mit Matura.

Gesellig und hilfsbereit

Als Mitglied der Landjugend, des Tuiflvereins, des Fasnachtsvereins, des Ski Clubs Axams und des Tscheggenschafvereins fühlt sich Maximilian in Gemeinschaft sehr wohl. Zu seinen Hobbies zählt er Skifahren, Fußball, Kochen, Bergsteigen und Ziehharmonika spielen. Zudem unterstützte und unterstützt er in der Coronakrise seine Nachbarschaft mit diversen Hilfsdiensten. „Die Coronapandemie ist eine herausfordernde Zeit für alle, die wir im Miteinander gut überstehen werden“, zeigt sich Maximilian Hörtnagl nach wie vor positiv überzeugt und hat mit anderen Jugendlichen deshalb auch gleich aktiv angepackt: „Wir haben älteren Nachbarn Einkäufe erledigt und ihnen vor die Türe gestellt. Da waren alle sehr froh und glücklich darüber.“

Wie wird man „Lehrling des Monats“?

„Das Land Tirol braucht gute Fachkräfte. Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen“, betont LRin Beate Palfrader und erklärt: „Die Auszeichnung ‚Lehrling des Monats‘ wird für besondere Leistungen am Arbeitsplatz und in der Berufsschule sowie besonderes gesellschaftliches Engagement vergeben.“ Über die Auszeichnung entscheidet eine Jury aus VertreterInnen des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Arbeiterkammer Tirol und der Berufsschulen. Der „Lehrling des Jahres“ wird im Folgejahr im Rahmen einer Galanacht aus dem Kreis der zwölf Lehrlinge des Monats gewählt.

www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

V.l-n.r.: LR Beate Palfrader, Franz Jenewein, Leiter des Tiroler Bildungsinstituts Grillhof mit seinem Chefkoch Clemens Brandstötter und "Lehrling des Monats Jänner 2021" Maximilian Hörtnagl.
Landesrätin Beate Palfrader gratulierte und überreichte Maximilian Hörtnagl Urkunde und Trophäe.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen