14.10.2017, 20:56 Uhr

Tödlicher Arbeitsunfall im Brenner Basistunnel

Bei einem Unfall mit einem Lkw kam beim BBT-Portal Ahrntal ein Arbeiter ums Leben. (Foto: zeitungsfoto.at)
Laut bisherigem Ermittlungsstand lenkte am 14.10.2017 gegen 11:40 Uhr ein 43-jähriger Rumäne einen mit ca. 30 Tonnen Beton beladenen Lkw durch das Tunnelportal Ahrntal. Auf der abschüssigen Strecke (ca. 10 % Gefälle) zerbarst nach etwa 1,5 Kilometer der Motorblock des Fahrzeuges, sodass der Lkw offensichtlich ungebremst an der Tunnelwand entlangschrammte. Derzeit ist noch nicht geklärt, ob der 43-Jährige vom Lkw abspringen wollte oder ob der Lenker aus dem Fahrzeug herausgeschleudert wurde. Letztendlich erlitt der Mann durch den Sturz tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.
Der Lkw rollte noch etwa 500 Meter führerlos weiter und kam schlussendlich an der Tunnelwand zum Stillstand.  Von der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurden die Obduktion des Verunfallten sowie eine KFZ-technische-Sachverständigenuntersuchung angeordnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.