Wien Museum
Aufregung um Kosten und Baustart

Das Wien Museum Neu soll neben größeren Ausstellungsräumen auch eine Außenterrasse bekommen.
  • Das Wien Museum Neu soll neben größeren Ausstellungsräumen auch eine Außenterrasse bekommen.
  • Foto: Visualisierung: Certov, Winkler + Ruck Architekten
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Die ÖVP fürchtet eine Kostenexplosion. "Alles im zeitlichen und finanziellen Rahmen", heißt es von der Stadt.

WIEDEN. Das Wien Museum am Karlsplatz sorgt für Gesprächsstoff. Das 1959 eröffnete Gebäude soll in den nächsten Jahren in ein Stadtmuseum umgebaut werden. Geplant sind mehr Platz für Ausstellungen, Veranstaltungsräume sowie ein gastronomisches Angebot.

Während die rot-grüne Stadtregierung beteuert, das Projekt sei auf Schiene, ortet die ÖVP ein Planungschaos.

Baukosten unklar

Im Februar wurde das Wien Museum geschlossen, öffnete dann aber nochmals für eine kurzfristige Zwischennutzung seine Pforten. Bereits im Frühjahr zweifelte die ÖVP an der Realisierbarkeit des Projekts hinsichtlich der Einhaltung der Kosten.

"Es braucht ganz klar ein neues, modernes, ansprechendes Stadtmuseum", so der nicht-amtsführende Stadtrat Markus Wölbitsch (ÖVP). Allerdings sei davon auszugehen, dass die "vorliegende Kostenplanung weit über dem Budget" liege. Das entnehme man zumindest den Sitzungsprotokollen der Projektplanung. Während im vergangenen Jahr noch 64 Millionen Euro für die reinen Baukosten veranschlagt waren, spricht man jetzt bereits von Kosten in Höhe von 87 Millionen Euro, kritisierte Wölbitsch.

Wann startet der Umbau?

Dem widerspricht Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ). Das Wien Museum sei "in all seinen Planungen à jour". Wie bei jedem großen Bauprojekt gebe es auch hier eine Risikoplanung mit erhöhten Kosten. Die Kostenschätzungen für das komplette Projekt liegen nach wie vor in der vom Gemeinderat beschlossenen Gesamtsumme von 108 Millionen Euro.

Bezirksparteiobmann der ÖVP-Wieden Johannes Pasquali kritisiert neben den Kosten vor allem den noch immer nicht fixierten Baustart und spricht von einem "rot-grünen Planungsdesaster". Zudem sei weiterhin unklar, wer den Umbau tatsächlich durchführen werde.

"Alles auf Schiene"

Neben Kulturstadträtin Kaup-Hasler reagierte auch das Wien Museum auf die Vorwürfe. Man liege zeitlich im Plan. Der Aushub durch die Stadtarchäologie konnte sogar vorgezogen werden. Auch die Entkernung des Gebäudes wird bereits im November in Angriff genommen. "Der Generalunternehmer ist ausgeschrieben. Das Vergabeverfahren wird im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein", heißt es in einer Aussendung. Der Baubeginn sei für den Sommer 2020 geplant.

1 Aktion 3

Gewinnspiel
Mit der Design District 1010 am 8.-10. Oktober 2 Nächte für 2 Personen im Boutique Hotel De Merin gewinnen

Österreichs größte Wohn- und Lifetsyle-Messe findet von 8.-10. Oktober in der Wiener Hofburg statt – als erste Messe ihrer Art seit Langem. Ein umfassendes Sicherheitskonzept sorgt dafür, dass sich Besucher ganz auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren können. Mehr als 150 (inter)nationale Aussteller holen buchstäblich die ganze Welt des Designs nach Wien. Im ersten Bezirk laden zusätzlich mehr als 50 Shops zum Flanieren ein. SORGEN BLEIBEN DRAUSSEN, MAN DARF WIEDER ENTSPANNT GENIESSENWer...

Anzeige
1 4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.09.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen