Johannes Pasquali

Beiträge zum Thema Johannes Pasquali

In der Nacht auf Donnerstag haben Unbekannte den Teich am Karlsplatz grün eingefärbt.
4

Kunst, Vandalismus oder Protest
Teich am Karlsplatz grün eingefärbt

Passanten staunten nicht schlecht, als heute morgen der Teich am Karlsplatz grün leuchtete. Unbekannte hatten das Wasser in der Nacht eingefärbt. WIEDEN. Der Teich am Karlsplatz leuchtet seit heute, Donnerstag, in kräftigem Grün. In der Nacht wurde das Wasser von Unbekannten eingefärbt. Ob es sich dabei nur wenige Tage vor der Wien-Wahl um ein politisches Statement handelt, um ein illegales Kunstprojekt oder gar um einen Klima-Protest, ist unklar. Müllberge und VandalismusIn der...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Der Südtiroler Platz soll mit Baumpflanzungen zum "Wiedner Wald" werden. Der Antrag der ÖVP Wieden wurde einstimmig angenommen.
2

ÖVP Wieden
Der Südtiroler Platz wird zum "Wiedner Wald"

Die Bezirksvertretung Wieden hat den Antrag der ÖVP für einen "Wiedner Wald" einstimmig angenommen. Schon im kommenden Jahr soll der Südtiroler Platz klimafreundlich umgestaltet werden.  WIEDEN. "Aufgrund unserer Initiative gibt es eine echte Chance für einen Neustart am Südtiroler Platz", freut sich Johannes Pasquali, Spitzenkandidat der ÖVP Wieden. Obwohl der Platz auf der oberen Wieden gegenüber des Hauptbahnhofs erst 2017 umgestaltet wurde, gibt es hier nur wenig Grün.  „Die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Geht es nach der ÖVP Wieden, soll der Karlsplatz zum Naherholungsgebiet werden: weniger Beton, mehr Grünflächen und weniger Großevents.
1

Mehr Grün, weniger Großevents
ÖVP Wieden will neues Konzept für den Karlsplatz

Die ÖVP Wieden will sich dem Karlsplatz annehmen. Klubobmann Johannes Pasquali fordert mehr Grünflächen, weniger Großevents und Videoüberwachung gegen Vandalismus. WIEDEN. In der vergangenen Bezirksvertretungssitzung sprach sich die ÖVP in einem Resolutionsantrag für weniger Groß-events auf dem Karlsplatz aus. Sowohl deren Anzahl als auch deren Ausmaß und Dauer sollen eingedämmt werden. "Der Karlsplatz und der Resselpark sollen der Naherholung dienen. Für die Anrainer bedeuten die vielen...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
War das Wetter am Vorabend schön, sind die Stufen der Karlskirche am nächsten Tag zugemüllt.
2 1 9

Karlsplatz
Wiener Wahrzeichen erstickt im Müll

Im Sommer verkommt der Karlsplatz zur Müllhalde. Der Mist auf den Stufen der Karlskirche sowie Sprayangriffe sind ein Ärgernis. Die ÖVP Wieden fordert erneut mehr Mistkübel und Überwachung. WIEDEN. Der Karlsplatz erfreut sich vor allem in der warmen Jahreszeit großer Beliebtheit. Der Resselpark, der große Teich und die Stufen der Karlskirche laden zum Verweilen ein. Viele Menschen nutzen laue Sommerabende, um sich mit Freunden zu treffen. Im Gegensatz zu einem Schanigarten kann man dort...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) setzt gemeinsam mit den Grünen Wieden Tempo 30 auf der Favoritenstraße durch. Damit soll die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radler erhöht werden.
1

Favoritenstraße Wieden
SPÖ und Grüne setzen Tempo 30 durch

Das Bezirksparlament auf der Wieden hat getagt. Uneinigkeit herrschte bei den Themen Tempo 30 auf der Favoritenstraße und Bürgerbefragung zur Begegnungszone. WIEDEN. Da die Bezirksvertretungssitzung im März wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, wurde sie nun nachgeholt. Um das Gesundheitsrisiko möglichst gering zu halten, einigten sich die Parteien darauf, die Sitzung nur mit einem Drittel der Bezirksräte abzuhalten – selbstverständlich bei gleicher Gewichtung. So kam die SPÖ auf...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Seit der Generalsanierung des Bürogebäudes ist der WKO-Park für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich.
1

Bauausschuss
Grüne Wieden stimmen gegen Betriebskindergarten

Die WKO plant einen Betriebskindergarten. Im Bauausschuss gingen die Wogen deswegen hoch. WIEDEN. Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) hat ihren Sitz an der Ecke Wiedner Hauptstraße/Schönburgstraße. Entlang der Schönburgstraße befindet sich eine Parkanlage, die seit Jahren für die Öffentlichkeit gesperrt ist. Die Grünen Wieden, allen voran Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Barbara Neuroth, setzen sich dafür ein, den Park wieder frei zugänglich zu machen. Nun gibt es vonseiten der WKO...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Der Standplatz für die Taxis vor dem Wieden Bräu bietet Platz für vier Autos und könnte künftig Anrainern vorbehalten sein.
1 1 5

Waaggasse
Wie viele Taxistellplätze braucht es wirklich?

Geht es nach der ÖVP, soll der Taxistellplatz vor dem Wieden Bräu in der Waaggasse Anrainerparkplätzen weichen.  WIEDEN. Das Wieden Bräu an der Ecke Waaggasse 5/Rienößlgasse ist wohl den meisten Wiednern ein Begriff. Ebenso viele werden auch den Taxistandplatz direkt davor kennen. Genau dieser ist ÖVP-Wieden-Bezirksparteiobmann Johannes Pasquali ein Dorn im Auge. Der Taxistand gilt täglich von 7 bis 20 Uhr und bietet, je nach Größe der Fahrzeuge, Platz für vier bis fünf Autos. Dieser...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
ÖVP-Wieden Bezirksparteiobmann Johannes Pasquali ist entsetzt über die Baumfällung.
4 3

Karlsplatz
Wien Museum lässt 70 Jahre alten Baum fällen (mit Video)

Obwohl es für das Wien Museum Neu noch keinen Baustart gibt, musste ein Baum bereits gefällt werden. WIEDEN. Das Projektplanungsteam des Wien Museums kommt derzeit nicht zur Ruhe. Eben erst hat die ÖVP im Gemeinderat eine Anfrage bezüglich der Kosten des Umbauprojekts gestellt. Diese sollen laut neuen Berechnungen weit über dem Budget liegen. Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) widersprach dem. Wie bei jedem Großprojekt würde es sich lediglich um Risikobewertungen...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Das Wien Museum Neu soll neben größeren Ausstellungsräumen auch eine Außenterrasse bekommen.

Wien Museum
Aufregung um Kosten und Baustart

Die ÖVP fürchtet eine Kostenexplosion. "Alles im zeitlichen und finanziellen Rahmen", heißt es von der Stadt. WIEDEN. Das Wien Museum am Karlsplatz sorgt für Gesprächsstoff. Das 1959 eröffnete Gebäude soll in den nächsten Jahren in ein Stadtmuseum umgebaut werden. Geplant sind mehr Platz für Ausstellungen, Veranstaltungsräume sowie ein gastronomisches Angebot. Während die rot-grüne Stadtregierung beteuert, das Projekt sei auf Schiene, ortet die ÖVP ein Planungschaos. Baukosten...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Grünfläche muss umgewidmet werden, um das geplante Wohnhaus errichten zu können.

Argentinierstraße
Wem gehört das ORF-Funkhaus?

Obwohl Teile des Funkhaus-Grundstücks 2016 verkauft wurden, ist der ORF noch immer alleiniger Eigentümer. WIEDEN. In der Argentinierstraße befindet sich das Funkhaus, das Sendegebäude des ORF. Teile des Grundstücks wurden 2015 zum Verkauf angeboten. Hintergrund dafür war die Entscheidung, die Wiener ORF-Standorte mit dem ORF-Zentrum am Küniglberg zusammenzuführen. Nur das Landesstudio Wien sowie das Hörspielstudio sollen im Funkhaus verankert bleiben. Den Zuschlag erhielt im Sommer 2016...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Das eckige blaue Schild gibt den Hinweis, dass Radler auch die Straße benützen dürfen.
2 1 6

Argentinierstraße
Neue Regelung für Radfahrer spaltet die Bezirkspolitik

Auf keinem grünen Zweig: Die Wiedner Bezirkspolitik ist sich uneinig ob der Neuregelung für Radler. WIEDEN. Seit kurzem dürfen Radfahrer auf der Argentinierstraße ab dem Sankt-Elisabeth-Platz bergab auch auf der Straße fahren. Der Radweg muss nicht genutzt werden. Eine eckige blaue Hinweistafel mit einem weißen Rad weist die Verkehrsteilnehmer darauf hin. Die bisherige Radwegbenützungspflicht wurde von der Stadt Wien aufgehoben, um, so heißt es, der steigenden Zahl der Radfahrer auf...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Bisher gilt das Parkpickerl nur für Anrainer.
2 1

Wienweites Parkpickerl
Wer darf wo parken im Grätzel?

Die Diskussion um ein wienweites Parkpickerl erhitzt die Gemüter – auch auf der Wieden. WIEDEN. Ernst Nevrivy, SPÖ-Bezirksvorsteher der Donaustadt, Döblings Bezirkschef Daniel Resch sowie Hietzings Bezirksvorsteherin Silke Kobald (beide ÖVP) sprachen sich kürzlich für ein wienweites gratis Parkpickerl aus. Sie wollen eine Änderung der derzeitigen Situation. Von einem Gesamtkonzept fehlt aber gegenwärtig noch jede Spur. Die Bezirkspolitiker der Wieden stehen einem wienweiten Parkpickerl...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Grünen Wieden nehmen einen Verkehrsunfall mit überhöhter Geschwindigkeit zum Anlass, erneut für Tempo 30 einzutreten.
1

Verkehrssicherheit
Grüne Wieden fordern Tempo 30 für die Operngasse

Um die Operngasse für den Verkehr zu entschleunigen, fordern die Grünen Wieden Tempo 30. WIEDEN.Die Operngasse ist eine der meist befahrenen Straßen des 4. Bezirks. Von der Inneren Stadt führt sie über die Wieden nach Margareten. Doch während die Margaretenstraße eine Tempo-30-Zone ist, darf man auf der Operngasse 50 km/h fahren. Schwerer Unfall Erst vor kurzem ereignete sich in diesem Straßenabschnitt auf regennasser Fahrbahn ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lenker beschleunigte stark,...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Noch ist der Vorplatz der Volksschule Waltergasse grau und trist – das soll sich nun bald ändern.
1

VS Waltergasse
Die Pläne zur Neugestaltung des Schulvorplatzes sind fix

Die neuen Pläne für den Vorplatz der VS Waltergasse beinhalten mehr Begrünung, Sitzgelegenheiten und eine autofreie Zeit. WIEDEN. Die Neugestaltung des Schulvorplatzes der VS Waltergasse ist seit Monaten ein heiß diskutiertes Thema im Bezirk. Anfang April lud Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) Anrainer, Eltern und Lehrkräfte zur Infoveranstaltung. Alle Interessierten konnten vor Ort ihre Ideen und Wünsche einbringen. Im Rahmen des Beteiligungsprozesses wurden Vorschläge gesammelt und...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
In der Frankenberggasse 9 dürfen LKWs von 6 bis 15 Uhr ihre Waren anliefern.
1

Lärmbelästigung
Ladezone in der Frankenberggasse erhitzt die Gemüter

Frankenberggasse: Anrainer beschweren sich über Lärmbelästigung. Stadt- und Bezirkspolitik sind sich uneinig. WIEDEN. Auf der Wiedner Hauptstraße sind viele kleinere Geschäfte angesiedelt, aber auch die Auslastung an Supermärkten ist gut. So befindet sich an der Hausnummer 15 etwa eine Filiale des Discounters Lidl. Dieser öffnete erst im vergangenen Herbst seine Pforten. Um die Regale füllen zu können, werden die Waren täglich angeliefert. Hierfür hat die Filiale direkt ums Eck in der...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Mit den bunten Bänken wollen Neos auf der Wieden und in ganz Wien ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt setzen.

Regenbogenbänke
Eine bunte Bank polarisiert auf der Wieden

Die Politik ist sich uneinig: soll eine Regenbogenbank eigens produziert oder doch nur bemalt werden? WIEDEN. Im Juni ist Wien Gastgeber der EuroPride, einer internationalen Veranstaltung der LGBTIQ-Community, der Gemeinschaft von Lesben, Schwulen, Bisexuellne, Transgender, Intersexuellen und Queer. Mit sogenannten "Regenbogenbänken" will Neos ein Zeichen setzten, denn der Regenbogen steht für Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt von Lebensformen. Kosten soll die Stadt tragen Der Antrag...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
SPÖ und Grüne sprachen sich in der Bezirksvertretungssitzung dafür aus, Grünflächen am Karlsplatz zu erhalten.
1

Von Karlsplatz bis Schulstraße
Das Wiedner Bezirksparlament hat getagt

Wo sind auf der Wieden Verbesserungen geplant? Was wird sich verändern? Das Bezirksparlament hat getagt. WIEDEN. Auf der Wieden besteht die Bezirksvertretung aus 40 Mitgliedern. 13 Mandate hält die SPÖ, 11 Mandate die Grünen. Sieben Mandate fallen an die ÖVP, sechs an die FPÖ und drei an die NEOS.  Die Mitglieder versammeln sich einmal im Quartal zu einer Sitzung, in der jeder Bezirksrat das Recht hat, Anträge zu stellen. Anschließend wird darüber diskutiert und abgestimmt. Die bz hat einen...

  • Wien
  • Wieden
  • Mark Freimann
Derzeit ist sowohl die Durchfahrt als auch das Parken am Vorplatz nicht möglich.
3

VS Waltergasse
Nach Inforveranstaltung herrscht weiter Uneinigkeit

Kinderspielplatz oder Parkplätze? Politik, Anrainer und Eltern kommen auf keinen grünen Zweig. WIEDEN. Die Diskussionen rund um die Vorplatzgestaltung der VS Waltergasse reißen nicht ab. Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) lud nun zur Infoveranstaltung. Bei dieser präsentierten sie und Armin Puller (SPÖ), Vorsitzender der Wiedner Verkehrskommission, den vorläufigen Plan. Dieser wurde von der MA 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau) ausgearbeitet. Die Fahrbahn soll auf das gleiche...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Straßenverkehr: Weniger Autos sowie mehr Fußgänger- und Radwege sollen zum Klimaschutz im Bezirk beitragen.

Wieden
Dem Klima etwas Gutes tun

Bis Juni erarbeitet der Bezirk eine Klimaschutzstrategie. Die Ansichten der Parteien sind unterschiedlich. WIEDEN. "Global denken, lokal handeln." Mit diesem Grundsatz will der 4. Bezirk einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Im Jahr 2007 ist die Wieden als erster Wiener Bezirk dem Klimabündnis Österreich als Mitglied beigetreten. In der Bezirksvertretung wurde nun mit allen Fraktionen eine gemeinsame Arbeitsgruppe eingerichtet. Bis Juni soll eine Klimastrategie ausgearbeitet und im...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
ÖVP-Stadtrat Markus Wölbitsch (l.) und Johannes Pasquali,  ÖVP-Bezirksparteiobmann Wieden, orten ein Planungschaos rund um das Wien Museum Karlsplatz.

Wien Museum
ÖVP Wien ortet Planungschaos

ÖVP-Stadtrat Markus Wölbitsch warnt vor einem "neuen KH Nord" und fordert einen transparenten Kassasturz. WIEDEN. Seit 4. Februar hat das Wien Museum am Karlsplatz für die geplanten Umbauarbeiten geschlossen. Obwohl das Haus derzeit ausgeräumt und die Ausstellungsobjekte anderweitig untergebracht werden, gibt es weder eine abgeschlossene Einreich- noch eine Ausführungsplanung. Auch der tatsächliche Baustart stehe noch immer nicht fest, kritisiert der nicht amtsführende Stadtrat Markus...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Fahrradstraße: Geht es nach den Grünen, könnte die Argentinierstraße bald so aussehen.
2

Argentinierstraße
Fahrradstraße oder Radhighway?

Geht es nach den Grünen, soll die Argentinierstraße zur Fahrradstraße werden. Die ÖVP hält nichts davon. WIEDEN. Radfahren ist beliebt wie nie. Die Mobilitätsagentur Wien misst an insgesamt 14 Zählstellen das Radverkehrsaufkommen und hat jetzt die Ergebnisse des vergangenen Jahres veröffentlicht: Wienweit ist der Verkehr im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent angestiegen. Bei der Zählstelle auf der Wieden in der Argentinierstraße wurde der stärkste Zuwachs verbucht, nämlich 10,3...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
2 2

Causa Sperl
Abriss bei Nacht und Nebel

Das Sperl wurde trotz verhängtem Baustopp abgerissen. Dem Eigentümer droht eine Verwaltungsstrafe. WIEDEN. Das ehemalige Gasthaus Sperl in der Karolinengasse wurde vergangene Woche abgerissen. Bereits zwei Tage vor dem Abriss, am Samstag, wurden Halteverbotsschilder aufgestellt – allerdings mit einem abgelaufenen Bescheid der zuständigen Magistratsbehörde MA 46 (Verkehrsorganisation). "Aufgrund eines Beschlusses des Verwaltungsgerichts Wien konnten wir die Abbrucharbeiten wieder...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Übergabe: Lea Halbwidl übernimmt das Amt von Leo Plasch.
16

Wieden
Lea Halbwidl ist neue Bezirksvorsteherin

Aus Leo wird Lea - Lea Halbwidl (SPÖ) wurde im Amtshaus offiziell angelobt. WIEDEN. Die Katze ist aus dem Sack: Wieden hat eine neue Bezirksvorsteherin. Im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung der Bezirksvertretung gab Leopold Plasch (SPÖ) offiziell seinen Rücktritt bekannt und übergab das Amt an Parteikollegin Lea Halbwidl. Die Zeremonie führte Stadtrat Jürgen Czernohorszky durch. Dabei floss auch die eine oder andere Träne. Acht Jahre war Plasch Bezirks-Chef der Wieden, während seiner...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
Wieden und die Landstraße sollen verbunden werden.

Schwarzenberggarten
Kommt öffentlicher Durchgang?

WIEDEN. Den dritten und vierten Bezirk soll künftig nichts mehr trennen. Zumindest, wenn es nach den Grünen geht. Die Bezirksvertretung Wieden sprach sich nämlich dafür aus, zu untersuchen, ob ein öffentlicher Durchgang durch den Schwarzenberggarten und den Belvederegarten möglich ist. "So würde eine wichtige Fußwegverbindung hergestellt", heißt es. "Das Belvedere und das Palais Schwarzenberg stellen eine massive Barriere zwischen den Bezirken dar." Der Antrag wurde mit den Stimmen von Rot...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.