Frauenpower
Ein Kollektiv für die Kunsthalle

 Das Kuratorinnenkollektiv WHW: Nataša Ilić, Ivet Ćurlin, Sabina Sabolović (v.l.n.r.).
  • Das Kuratorinnenkollektiv WHW: Nataša Ilić, Ivet Ćurlin, Sabina Sabolović (v.l.n.r.).
  • Foto: Foto: Damir Žižić
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Ab Juni hat die Kunsthalle Wien eine neue künstlerische Leitung: Das Kollektiv WHW aus Zagreb.

WIEDEN. Lange war unklar, wer die Nachfolge von Nicolaus Schafhausen als Direktor der Kunsthalle Wien antreten würde. Schafhausen, dessen Vertrag erst 2022 ausgelaufen wäre, verlässt die Kunsthalle auf eigenen Wunsch bereits Ende des Monats.

Vergangene Woche lüftete Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) nun das Geheimnis. Ein Kollektiv aus drei Frauen übernimmt die künstlerische Leitung.

"What, How & for Whom" (WHW) wurde 1999 von vier Frauen gegründet. Drei von ihnen, Ivet Ćurlin, Nataša Ilić und Sabina Sabolović, folgen nun auf Schafhausen. Das vierte Mitglied, Ana Dević, wird konzeptionell eingebunden sein, aber weiterhin in Zagreb die seit 15 Jahren bestehende Nova Galerija leiten.

Einstimmige Entscheidung

Insgesamt waren 83 Bewerbungen im Zuge der internationalen Ausschreibung eingegangen. Mehr als die Hälfte von Frauen, auch zwölf Teams haben sich beworben. Zwei Drittel der Einreichungen kamen zudem aus dem Ausland.

Die Jury rund um Dirk Snauwaert (Wiels, Brüssel), Kathrin Rhomberg (Kunstsammlung Erste Stiftung), Hannah Lessing (Generalsekretärin Nationalfonds) und Norbert Kettner (Wien Tourismus) sowie Sonja Huber und Irina Nalis-Neuner (MA 7, Kulturabteilung) engten die Auswahl ein. Acht Bewerber standen letztlich auf der Liste, WHW setzte sich durch.

„Die Entscheidung war eindeutig und einstimmig“, erklärte Kaup-Hasler bei der Bekanntgabe. „Ich freue mich, mit WHW gleich dreimal Know-how für die Kunsthalle zu bekommen“, so die Stadträtin weiter.

Raum für alle

Zu einem konkreten Programm wollte sich WHW noch nicht äußern. Wert legt das Kollektiv darauf, „die Institution als Treffpunkt zu nutzen, wo unterschiedliche Meinungen über die Kunst und die Zukunft der Gesellschaft diskutiert werden“. Neben klassischen Ausstellungen sollen auch vermehrt Kooperationen mit internationalen Künstlern stattfinden.

Das Angebot solle zudem nicht auf Fachpublikum und die gehobene Klasse ausgerichtet sein, sondern sich an alle richten. In den nächsten Monaten will das Kollektiv aber zuerst "das Haus und seine Funktion genauer kennenlernen", so Nataša Ilić.

International vernetzt

Erfahrung hat das Trio jedenfalls genug. So kuratierte das Kollektiv bereits in London, Antwerpen, Prag und New York. Auch der Erfolg der 11. Istanbul Biennale 2009 ist den Frauen zu verdanken.

In Österreich hat WHW für die Kunsthalle Exnergasse sowie die Wiener Festwochen gearbeitet. Mit Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler gab es bereits eine Zusammenarbeit beim Steirischen Herbst 2011.

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 4

Veranstaltungstipps für Wien
Was geht APP in Wien?

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen