Fitnessstudio Bodystreet
Fit in 20 Minuten heißt es ab jetzt auf der Wieden

9Bilder

Fit in 20 Minuten: Bei Bodystreet in der Weyringergasse werden mittels Reizstrom alle Muskeln im Körper trainiert.

WIEDEN. Einmal pro Woche für 20 Minuten trainieren und damit fit werden? Ja das geht – zumindest wenn man dem Versprechen des Fitnessstudios "Bodystreet" Glauben schenkt.

Bodystreet setzt auf Elektromuskelstimulation, kurz EMS-Training. Dabei handelt es sich um ein Ganzkörpertraining unter niedrigem, ungefährlichem Reizstrom. Dafür wird eine verkabelte Jacke angezogen und anschließend mit einem Trainer für 20 Minuten gesportelt.

30 Studios in Wien

Das Konzept geht auf: Vor zehn Jahren in München gegründet, gibt es bereits mehr als 280 Studios weltweit. Davon befinden sich 30 Standorte in Wien. Seit kurzem darf sich auch die Wieden über ihr erstes Bodystreet-Studio freuen. Dieses eröffnete in der Weyringergasse 40.

Vom Kunden zum Trainer

"Anders als bei herkömmlichen Trainings reichen bei unserer EMS-Methode, die aus der Astronautik und Sportmedizin kommt, 20 Minuten einmal pro Woche", erklärt Bodystreet Studioleiter und Langstreckenradfahrer Oliver Wolf. "Ich habe selbst ein halbes Jahr als Kunde trainiert und war so begeistert, dass ich Trainer wurde."

In der kurzen Zeit passieren rund 52.000 elektromagnetische Kontakte. "Das ist effektiv, wie kein anderes Training. Die Regenerationsphase danach ist für den Erfolg ebenso wichtig, wie das Training selbst", so Wolf.

Ganzkörpertraining

Auch die mehrfache Welt- und Europameisterin der 470er Klasse im Segeln, Lara Vadlau, schätzt die positiven Effekte des EMS-Trainings bei Bodystreet.

„Ich trainiere sehr viel im Kraftbereich und weiß, wie schwierig es ist, die kleinsten Muskeln mit zu stimulieren. Nach dem EMS-Training spürst du Muskeln, von denen du nicht einmal wusstest, dass es sie gibt“, lacht die Spitzensportlerin.

Messbare Fortschritte

Ein Jahr lang wird Lara Vadlau im vierten Bezirk trainieren. "Wir haben sie vor Beginn genau vermessen. Alle zwei Monate gibt es Kontrollen ihres Fortschrittes, das ist für sie und uns eine ganz tolle Erfahrung.

All diese Erkenntnisse kommen auch unseren anderen Kunden zugute“, weiß Wolfgang Hofmann, Geschäftsführer von Bodystreet Österreich.

Ein Training nur für Spitzensportler? „Nein, egal wie fit oder unsportlich man ist, die positive Wirkung setzt sofort ein, inklusive Fettverbrennung. 20 Minuten für sich selbst kann sich jeder und jede einteilen. Da gibt's keine Ausrede“, ist Oliver Wolf überzeugt.

Training für Vielbeschäftigte

„Für meine Fitness sorgen meine kleine Tochter und mein siebenjähriger Sohn. Da wird fleißig gelaufen und geklettert", so Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ). Bei der Eröffnung wurde der Bezirkschefin die EMS-Methode genau erklärt und auch die dafür benötigte verkabelte Jacke vorgeführt.

„Ein Gerät, ein Personal Trainer, 20 Minuten pro Woche – mehr braucht es nicht, um wirklich alle Muskeln zu trainieren. Das ist sicher für viele, die wenig Zeit haben, interessant“, so Halbwidl.

Autor:

Ulrike Kozeschnik-Schlick aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.