8.711 positiv Getestete
Regierung zieht über Corona-Maßnahmen Bilanz

Kanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler informieren am Montag die Bevölkerung über die weiteren Maßnahmen.
  • Kanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler informieren am Montag die Bevölkerung über die weiteren Maßnahmen.
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Mag. Maria Jelenko-Benedikt

Am Sonntag waren in Österreich 8.711 (Stand 19 Uhr) Menschen positiv auf Corona getestet, von ihnen befanden sich 931 im Spital, 187 auf Intensivstationen. Bisher durchgeführte Testungen in Österreich (Stand 29.03.2020 um 08:00 Uhr): 46.441. Am Montag Vormittag zieht die Regierung Bilanz über die bisher getroffenen Maßnahmen.

ÖSTERREICH. Die meisten Menschen, die sich am Sonntagabend aufgrund einer Corona-Infektion im Spital befanden, kommen laut Gesundheitsministerium nach wie vor aus Tirol (185), gefolgt von Wien (176 Menschen). Die meisten sich in Intensivstationen befindlichen Österreicher sind aus Tirol (42) und Wien (35). 479 Menschen haben die Krankheit überstanden und sind wieder gesund.

Ein erste Corona-Bilanz ziehen Bundeskanzler Sebastian Kurz, Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Innenminister Karl Nehammer in einer Pressekonferenz am Montag, dem 30. März, um 11.00 Uhr. Eine „ZIB Spezial“ berichtet live in ORF 2 ab 10.58 Uhr. Angekündigt war für diesen Termin die Entwicklung der Infektionszahlen und ein Ausblick auf eine mögliche Lockerung der Maßnahmen gegen die Epidemie nach Ostern. Neue Maßnahmen würden nicht bekanntgegeben, hatte Gesundheitsminister Anschober am Freitag versprochen.

Wirbel um Kritik an EU

Kanzler Kurz kritisierte in der Krone am Sonntag die Europäische Union, weil manche EU-Länder den Nachschub von Grippemasken nicht nach Österreich gelassen hätten. Kein Verständnis hat die NEOS-EU-Abgeordnete Claudia Gamon für die jüngsten EU-kritischen Aussagen von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Wenn sich die die Kritik an die Kommission richte, „so frage ich mich ernsthaft, ob das letzte Fünkchen eines Europäischen Gedankens bei Kurz bereits erloschen ist“. Die ÖVP selbst habe zu oft den nationalen Weg propagiert.Wer Europa "in guten Zeiten keine starke Stellung einräumen möchte, der darf sich nicht wundern, wenn in schlechten Zeiten die Gemeinschaft versagt“, warf Gamon Kurz in einer Aussendung „Doppelmoral“ vor.

Epidemiologischer Großtest

Die Statistik Austria wurde vom Bund beauftragt, einen epidemiologischen Großtest durchzuführen. Ziel ist, daraus abzuleiten, wie groß die Dunkelziffer an Corona-Fällen in Österreich ist. 2.000 Österreicher werden via RSB-Brief direkt angesprochen und müssen sich verpflichtend testen lassen. Deshalb ist es auch so wichtig, dass die Test- und Auswertungskapazitäten gesteigert werden können.

Mehr Platz für Fußgänger

Am Wochenende hat das frühlingshafte Wetter viele Menschen ins Freie gelockt. Laut Polizei hielten sich die meisten großteils an die wegen der Corona-Pandemie aufgestellten Abstandsregeln. Die Grüne Vizebürgermeisterin Birgit Hebein will will jetzt mehr Platz für Fußgeher schaffen – und Straßen für Fußgänger öffnen. Man arbeite im Verkehrsressort „mit Hochtouren an praktikablen Möglichkeiten, um schnell mehr Platz im öffentlichen Raum zu schaffen“, verkündete Hebein am Sonntag in einem Posting auf Facebook.

Mehr Arbeitslosengeld gefordert

Am Sonntag haben sowohl Gewerkschaftsbund-Chef Katzian in der ORF-Pressestunde, als auch SPÖ und FPÖ aufgrund der durch die Corona-Maßnahmen gestiegene Arbeitslosigkeit mehr Geld für Arbeitslose gefordert. Mehr Informationen dazu hier.

3

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
2

Pink Skyvan Gewinnspiel
Wir verlosen 2 Gutscheine für einen Fallschirmsprung

Wer auf der Suche nach Nervenkitzel ist, für den haben wir das perfekte Abenteuer parat! Wir verlosen zwei Fallschirmsprünge bis zu 90 kg. Also einfach zu unserem  Wien-Newsletter anmelden und schon nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil. Grenzenlose Freiheit in 4000m Höhe, das Gefühl schwerelos zu sein und natürlich der Nervenkitzel der damit verbunden ist - was eignet sich also besser als ein Fallschirmsprung mit der Pink Skyvan? Wer schon immer einmal einen Fallschirmsprung machen wollte,...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.
1 4

Spiel, Spaß und Action
BezirksZeitung lädt zur Riesenwuzzler-Tour

Sechs Termine, sechs Bezirke und jede Menge Spaß bietet die Riesenwuzzler-Tour allen Sportbegeisterten. WIEN. Das Runde muss ins Eckige: Am 21. Mai startet in Hietzing die Riesenwuzzler-Tour der BezirksZeitung. Dabei kann man selbst in die Rolle einer Fußballerin oder eines Fußballers in einem überdimensionalen Wuzzler schlüpfen und die eigene Mannschaft zum Sieg führen. Kleine und große Kicker willkommenOb als Familie oder Firma, mit Freundinnen, Freunden oder Vereinskolleginnen und -kollegen:...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.