Humans of Vienna: Wiener wie du und ich • Teil 10: Simon

  • Foto: Frantisek Zboray/Humans of Vienna
  • hochgeladen von Andreas Edler

WIEN. Unser Schulsystem sollte erneuert werden. Wir lernen viele Sachen, die wir später nicht brauchen werden. Es sollten andere Dinge unterrichtet werden, alltagstauglichere. Ab einer bestimmten Schulstufe sollten Schüler viele Fächer selbst wählen können – zum Beispiel jene, die man für ein späteres Studium brauchen könnte. Ein wichtiges Thema sind auch der Stress und der Druck, die durch das Schulsystem aufgebaut werden. Man bekommt das Gefühl vermittelt, dass alles vorbei sei, wenn man eine negative Arbeit schreibt. Angst sollte aber nichts in der Schule verloren haben. Man sollte einen anderen Weg finden, um positive Ergebnisse der Schüler zu erreichen. Angst kann kein Motivator sein.

Die unterschiedlichen Talente der Schüler bleiben oft auf der Strecke. Die Lehrer sind überfordert, da zu viele Schüler in einer Klasse sind –#+ein Teufelskreis. Das Bildungssystem bekommt auch immer weniger Geld, das hat schwerwiegende Folgen. Denn Wissen ist Macht und der, der wenig weiß, ist leichter zu manipulieren. Man redet vom Weltfrieden, sollte aber lieber „klein“ anfangen. Man sollte dafür sorgen, dass die Armut und die Kriminalität im eigenen Land reduziert werden. Man sollte dafür sorgen, dass Jugendlichen attraktive Perspektiven geboten werden, um das Abrutschen in die Kriminalität zu verhindern.

Hintergrund:

Die Porträtserie zeigt typische Wienerinnen und Wiener, die in der Ich-Perspektive ihre Geschichte erzählen. "Humans of Vienna" nennt der Autor und Fotograf der Texte bzw. Bilder, Frantisek Zboray, seine Porträts über Menschen, die sich in dieser Stadt tummeln. Inspirieren ließ sich Zboray dabei von den im Internet berühmt gewordenen Straßenporträts "Humans of New York" des Fotografen und Bloggers Brandon Stanton. Als "Wiener der Woche" werden sie in der bz vorgestellt. Es sind alle diese persönlichen Geschichten, die Banalitäten des Alltäglichen, die Besonderheiten jeder einzelnen Person, wenn man so will, aus denen sich der Charakter dieser Stadt zusammensetzt. Geschichten über Sie und Erzählungen über uns. Der ihnen gemeinsame rote Faden ist die Stadt, die uns alle geprägt hat und weiterhin prägt: Wien.

Lesen Sie die alle Geschichten der "Wiener der Woche" auf unserer Themenseite.

Zborays gesammelte Porträts sind auf der Facebookseite "Humans of Vienna" zu finden.

Autor:

Andreas Edler aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.