Gemeinderatswahl 2020 in Wiener Neustadt
Webseite der Wahlbewegung von Klaus Schneeberger ist online

Die neue Webseite ist online.
  • Die neue Webseite ist online.
  • Foto: Presse Klaus Schneeberger
  • hochgeladen von Peter Zezula

WIENER NEUSTADT (Red.). Rechtzeitig mit dem Auftakt der Wahlbewegung von Klaus Schneeberger sind auch alle Inhalte der Webseite www.klaus-schneeberger.at online gegangen. Neben persönlichen Informationen über Klaus Schneeberger, der Bilanz der geleisteten Arbeit, dem Programm für die kommenden Jahre und den Kandidatinnen und Kandidaten im Bürgermeister-Team gibt es hier auch die Bestellmöglichkeit für die Schneidbretter mit den Ansichten von Wiener Neustadt (Kasematten, Museum St. Peter an der Sperr, FH-Citycampus, Militärakademie, Dom und Wasserturm), die bei den Hausbesuchen verteilt werden.

Zentraler Inhalt der Webseite sind jene Menschen, die sich in der Bewegung „Wir für Schneeberger“ öffentlich für die Wiederwahl von Klaus Schneeberger engagieren. Es sind bereits über 500 und es werden täglich mehr. Mitmachen ist jederzeit möglich. „Ich freue mich, dass nicht nur mein Team der Kandidatinnen und Kandidaten bunt ist. Auch jene Persönlichkeiten, die mich unterstützen, zeigen die Vielfalt und Breite unserer Bewegung. Viele sind zum ersten Mal dabei. Manche haben früher anderswo kandidiert. Viele haben bei anderen Wahlen schon anders gewählt haben, sprechen sich am 26. Jänner aber für unseren bunten Weg in Wiener Neustadt aus. Dafür sage ich allen, die dabei sind und noch dazu kommen, ein herzliches Dankeschön. Dieser Weg der Zusammenarbeit soll auch in den kommenden fünf Jahren weiter gegangen werden“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen