06.04.2017, 19:01 Uhr

Schon wieder Gold für Dreistettnerin

Mit einem 36 km/h Durchschnitt über den slowenischen Trail (Foto: Primož Štremfelj)
Am 02.04.2017 fand das 5.Memorial Henrika Sečnika Dry Land Race statt und auch hier holte das Team WeimaRunner aus Dreistetten erneut die Goldmedaille nach Österreich. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36 km/h holte sich Loki und Heidi zusätzlich noch die Tagesbestzeit.

„Nun steht noch ein Rennen in Italien am Plan – danach dürfen unsere Fellnasen in die wohlverdiente Sommerpause mit viel Schwimmen, Freilauf, chillen im Garten und Höhenluft auf den Bergen schnuppern. Ein ausgewogenes Auslasten, Regenerationspausen aber vor allem ein gesundes Mensch-Hundetraining ist uns sehr wichtig. Nur so können Hund und Mensch gemeinsam Höchstleistungen erbringen.

Dögl hebt an dieser Stelle hinweisend den Finger: Jeder der sich für den Zughundesport interessiert – sollte sich genau erkundigen woher er seine Informationen bezieht. Leider verlässt man sich als Anfänger oft auf selbsternannte Profis die bei einer genaueren Recherche, wenig bis gar keine Rennerfahrung vorweisen können, und lediglich Werbematerial bzw. Werbepartner zur Verfügung stellen können. Jedoch fehlt leider das Know How im Training bzw. Wettkampfgeschehen für Mensch und Hund.

Dögl ist sich sicher, dass viele Sportler und SportlerInnen, die international erfolgreich in der Szene tägig sind, ihr Wissen gerne an die Rookies, oftmals auch unentgeltlich bei Trainings, weitergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.