Lehrlinge der Stadt St. Andrä besuchten den Bundespräsidenten!

Als Erinnerung überreichten Wolfgang Kaplaner, Martina Koglek, Kerstin Sarnig und Tanja Maier dem BP Dr. Hein Fischer ein Buch über die Geschichte der Stadt St. Andrä.
  • Als Erinnerung überreichten Wolfgang Kaplaner, Martina Koglek, Kerstin Sarnig und Tanja Maier dem BP Dr. Hein Fischer ein Buch über die Geschichte der Stadt St. Andrä.
  • hochgeladen von Stadtgemeinde St. Andrä

Im Rahmen ihrer Ausbildung besuchten die Lehrlinge der Stadtgemeinde St. Andrä die Bundeshauptstadt Wien. Ende November fand in der Wiener Hofburg ein Schülertag statt, an dem die Lehrlinge teilnahmen und den Bundespräsidenten persönlich kennenlernen durften. Anschließend nahmen sie an einer Führung durch das Wiener Parlament teil. Am Ende der Führung hatten die Lehrlinge die Möglichkeit einem Nationalratsabgeordneten Fragen zu stellen. Zum Abschluss stand ein Besuch am Christkindlmarkt am Rathausplatz am Programm.

Autor:

Stadtgemeinde St. Andrä aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.