"Vormärz spricht"
Kabarett mit Rudi Schöller

Rudi Schöller, bekannt als der stumme Diener "Vormärz" aus der Sendung "Wir sind Kaiser", kam an drei Kabarett-Abenden bei der Firma Werbeprofi in Zwettl zu Wort. Beim letzten Event tauschte Gastgeber Alexander Leutgeb mit ihm die Rolle.
8Bilder
  • Rudi Schöller, bekannt als der stumme Diener "Vormärz" aus der Sendung "Wir sind Kaiser", kam an drei Kabarett-Abenden bei der Firma Werbeprofi in Zwettl zu Wort. Beim letzten Event tauschte Gastgeber Alexander Leutgeb mit ihm die Rolle.
  • Foto: Pilz
  • hochgeladen von Katrin Pilz

ZWETTL (kapi). In der Firma Werbeprofi fanden drei Kabarettabende mit Rudi Schöller statt.

"Wir wollten uns mal auf eine andere Art und Weise bei unseren Kunden für das abgelaufene Jahr bedanken und mit guter Laune in das neue starten", erläutert Alexander Leutgeb von Werbeprofi die Idee des etwas anderen Neujahrsempfangs in Form von drei Kabarettabenden mit einer Größe der österreichischen Kabarettszene.

Rudi Schöller ist vor allem bekannt als der stumme Diener Vormärz in der Sendung "Wir sind Kaiser". Seine Rolle ist zwar eine "tragende" (nämlich Pinguin-Schneekugeln auf einem Tablett), zu Wort kommt er aber nie. Doch wenn er spricht, hat er einiges zu sagen.

Halbzeitanalyse

In seinem Kabarettprogramm "Vormärz spricht" zieht Schöller eine Halbzeitanalyse seines Lebens - manche würden es auch als Midlife Crisis bezeichnen. Mit viel Selbstironie, erfrischendem Charme und treffsicheren Pointen erzählt er seine Sichtweisen der Welt, Anekdoten aus seinem Leben und von seiner Oma, der "Stylingqueen vom Alpenvorland".

Der gebürtige Oberösterreicher spricht über das Problem, alles unter einen Hut zu kriegen, ständig wachsende To-Do-Listen, seine Erfahrungen im Online-Dating und die Auswüchse der Digitalisierung. Er erklärt, warum er sich manchmal einen Roboter-Doppelgänger wünscht, was der "IKEA-Effekt" ist und wieso gemeinsame Serienmarathons mit dem Partner die "neue Ehe" sind.

Auch Personen des öffentlichen Lebens wie Sebastian Kurz, Andreas Gabalier, Richard Lugner oder Conchita Wurst bleiben nicht verschont.
Auf die ihm meistgestellte Frage, nämlich "ob der Lugner für seine Auftritte bei 'Wir sind Kaiser' eigentlich Geld bekommt?" lautet die Antwort "Ja. Aber nur ganz wenig."

Rollentausch

Zum Abschluss des Events schlüpfte Gastgeber Alexander Leutgeb selbst in die Rolle des Vormärz und überraschte die anwesenden Führungskräfte einiger Werbeprofi-Kunden Karl Schwarz, Franz Preiß, Erich Fuchs, Johann Bayr, Daniel Silberbauer und Markus Pollmann mit Schneekugeln.

Ein Dank galt auch dem Gasthaus zur Goldenen Rose in Zwettl für die Bewirtung.

Autor:

Katrin Pilz aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen