Droß: Schule erhält Zubau für die Nachmittagsbetreuung

Die Gemeinde Droß sorgte für die Räumlichkeiten, die für die Nachmittagsbetreuung benötigt werden. Dafür wurde  ein Zubau errichtet, der einen 61 Quadratmeter großen Gruppenraum in Holzfertigteilbauweise im westseitigen Anschluss an das bestehende Schulgebäude beinhaltet. Der Zugang erfolgt zusätzlich nordseitig durch eine Zirk sechs Quadratmeter große Andockzone.

Unmittelbar daran entsteht, durch entsprechende Umbauarbeiten, ein rund 33 Quadratmeter großer Aufenthaltsbereich zur Einnahme des Mittagessens. Ostseitig und  unmittelbar gegenüber des Feuerwehrgebäudes kommt ein 29 Quadratmeter großer Bereich für die Direktion in Massivbauweise dazu. Dieses ist direkt an das bestehende Schulgebäude angebaut.

Der darunter liegende, erdgeschossige Baukörper wird als Lehrmittelzimmer, den Raumbedarf abdecken. Die Baukosten betragen 492.000 Euro gefördert durch das Land NÖ mit € 148.000,-Planender Architekt: DI Christian Galli aus Krems
Sämtliche Bauarbeiten wurden im Wesentlichen mit Firmen der näheren Umgebung realisiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen