22.05.2017, 13:36 Uhr

40 Jahre Caritas Werkstatt für Menschen mit
Behinderungen in Zwettl: Viel Sonne und Freude beim Fest

Franz Trappl und Eva Kurz begrüßten die Ehrengäste im Festzelt. (Foto: Lahmer)
Die Caritas Werkstatt Zwettl feierte mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür ihr 40-Jahr-Jubiläum. Unter den Festgästen war auch Sozial-Landesrätin Barbara Schwarz. 

„Auch Menschen mit Behinderungen haben Fähigkeiten und Stärken, die es zu fördern gilt. Seit 40 Jahren finden sie in der Caritas Werkstatt Zwettl sinnvolle Aufgaben und Beschäftigung. Das Haus trägt somit einen bedeutenden Teil auf dem Weg zur Inklusion bei und dafür danke ich allen Verantwortlichen“, würdigte Landesrätin Schwarz die Arbeit der Caritas in Zwettl.

Partnerschaft

Caritas Direktor Hannes Ziselsberger freut sich über die gute Partnerschaft der Caritas Werkstatt Zwettl mit der Gemeinde, der Bezirksverwaltungsbehörde, dem Land NÖ und vor allem mit der lokalen Wirtschaft. Das ist auch der Geburtstagswunsch, den Caritas Direktor Ziselsberger an Soziallandesrätin Barbara Schwarz richtete: Der Übergang zwischen Caritas Werkstatt und Arbeit in Firmen müsse flexibler gestaltet werden.

„Wir brauchen unterschiedliche Angebote zwischen Sozialhilfe und bezahlter Arbeit für Menschen mit Behinderungen, z. B. stundenweise Erwerbsarbeitsmöglichkeiten in Wirtschaftsbetrieben“, so Caritas Direktor Hannes Ziselsberger.
Aktuell arbeiten 56 Menschen mit kognitiver Behinderung in der Caritas Werkstatt Zwettl. „Sie werden von 16 Caritas Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Zivildiener betreut und begleitet“, sagt Werkstattleiter Franz Trappl.
In der Werkstatt in der Landstraße haben 44 Menschen mit Behinderungen ihren Arbeitsplatz.

Die größten Abteilungen im Haus mit je 8 Mitarbeitern sind die Backstube und die Holzwerkstatt. Weitere Arbeitsbereiche sind die Weberei, eine Kerzenabteilung sowie Natur-, Dekorations- und Hauswirtschaftsabteilungen. Die 7 Mitarbeiter des Mobilien Auftragsteams sind vor allem in der Grünraumpflege in Zwettl tätigt, sowohl bei Firmen als auch in Gärten von Privathaushalten. Weiters reinigen sie Parkplätze, pflegen Gräber, lagern Holz ein und erledigen im Winter die Schneeräumung.
Verkaufsladen „S´Mitbringsl“
12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Verkaufsladen „S´Mitbringsl“ am Neuen Markt 5. Dort werden seit 2008 ein Bügelservice und verschiedene Caritas Produkte von mehreren Waldviertler Werkstätten zum Verkauf angeboten.

Erfolg bei Arbeitssuche

Über einen besonderen Erfolg bei der Arbeitssuche und der Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt freut sich Beate Stellner, die stellvertretende Werkstattleiterin.
Seit vier Jahren arbeiten eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter in Teilzeit im Pflegeheim der Bürgerstiftung Seniorenzentrum St. Martin, berichtete Direktor Franz Oels, der Leiter des Seniorenzentrums.

Kontakt zur Wirtschaft ist gut

Als „Sehr gut“ bezeichnet Werkstattleiter Franz Trappl den Kontakt zur Wirtschaft und die damit verbundenen Unternehmenskooperationen. Trappl lobt die gute Zusammenarbeit mit der Firma Kastner (Nah & Frisch), mit der Zwettler Brauerei, dem Lagerhaus und der Firma Sonnentor. Daher waren unter den Ehrengästen auch Lagerhaus-Geschäftsführer Gerhard Haffert, Brauerei Marketingleiter Rudolf Damberger und Klaus Doppler vom Personalmanagement der Firma Sonnentor.

Herzliche Geburtstagswünsche richtete auch der ehemalige Stadtpfarrer und seelsorglicher Wegbegleiter Franz Kaiser an alle Caritas Mitarbeiter in Zwettl.
Die Caritas Werkstatt Zwettl entstand 1977 – damals noch unter Bezeichnung „Tagesheim“ - im ehemaligen Forsthaus des Stiftes Zwettl. Seit 1982 befindet sich die Werkstatt in der Landstraße 2. Franz Trappl ist bereits seit 1979 Mitarbeiter in der Caritas Einrichtung und seit 1998 Leiter der Caritas Werkstatt in Zwettl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.