12.10.2016, 12:03 Uhr

Leoben hat Pause - Bruck empfängt starken Aufsteiger

Brucks Mladan Jovanovic traf gegen Westwien fünf Mal. (Foto: Foto: Trois)

Handball.

Ohne Punktezuwachs blieben die steirischen HLA-Klubs in der letzten Runde. Leoben sah mit einer Fünf-Tore-Führung gegen Krems schon wie der sichere Sieger aus. Aber nach einer hektischen Schlussphase (u. a. hatte Wulz mit einem Lattentreffer fünf Sekunden vor dem Ende Pech) stand die Magelinskas-Sieben mit leeren Händen da – 23:24. Weil Hard am Wochenende im Europacup engagiert ist, hat Leoben Pause. Ernst wird es wieder am 22. Oktober daheim gegen Linz.
Keine leichte Aufgabe wartet auf Bruck. Am Freitag (19 Uhr) ist der starke Aufsteiger Ferlach (mit bisher vier Siegen und acht Punken Tabellendritter), der auch Bregenz mit 33:29 in die Schranken wies, zu Gast. Bei Westwien kassierten die Brucker zuletzt eine 20:31-Niederlage. Nach einer guten ersten Hälfte schwanden nach der Pause die Kräfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.