03.05.2016, 13:31 Uhr

Girl's Day im Bezirk Deutschlandsberg

Mädchen im Autohaus Poprask in Deutschlandsberg. (Foto: STVG, Stoiser)

40 Mädchen aus dem Bezirk schnupperten am Girls Day in technische Berufe hinein.

Ein Beruf fragt nicht, ob Mädchen oder Bursche! Auf die Interessen und Fähigkeiten kommt es an. Dies wird alljährlich beim Girls Day unter Beweis gestellt, wobei Mädchen handwerkliche und technische Berufe näher gebracht werden.


Viele Betriebe dabei

Im Bezirk Deutschlandsberg haben sich folgende Firmen an der Aktion der Landes Steiermark und der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft beteiligt:
MSG Mechatronik Systems (Wies), IBIDEN Porzellanfabrik Frauenthal (Frauental), Autohaus Poprask (Eibiswald), Tischlerei Kreiner (Tombach), HMF Fertigunstechnik (Pölfing Brunn), Pichler Bau (Wettmannstätten), BVT Beschichtungstechnik (Lannach) und Kölbl Profimontagen (St. Stefan). Die 40 teilnehmenden Mädchen kamen aus folgenden Schulen: NMS Wies, NMS Schwanberg, NMS 2 Deutschlandsberg und NMS Stainz.

Weichen für Karriere gestellt

"Entscheidend für die Wahl eines Berufs und der weiteren Ausbildung soll nicht das Geschlecht sein. Was zählt sind die persönlichen Interessen, die eigenen Talente und die Visionen, die sich mit dem jeweiligen Beruf verbinden lassen", betont Bildungslandesrätig Ursula Lackner. "Was auch wichtig ist, ist das Wissen, welche Berufe und Ausbildungen es gibt und wie die Arbeit in der Praxis aussieht. Und genau das können Mädchen am Girls Day hautnah erfahren", so Lackner weiter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.