19.04.2016, 16:00 Uhr

Auszeichnung für bewusste Nahrung

Brigitte Rühl-Preitler und Hans Preitler bei der Preisverleihung des Viktualia Awards. (Foto: KK)

Zum vierten Mal wurde am Montag der Viktualia-Award unter dem Motto "Lebensmittel sind kostbar" verliehen.

GRATKORN. Viktualia ist der österreichische Preis gegen Lebensmittelverschwendung. Brigitte Rühl-Preitler wurde gestern Abend mit ihren GratKORNlaberln Siegerin in der Kategorie privates Engagement. Im Zuge ihres Projektes "Preiswert kochen um 30 Euro im Monat" hat sie ein einfaches Rezept aus hartem Brot und Wasser kreiert. Dieses Gericht kann in drei Varianten zubereitet werden: mit Kräutern, Käse oder Äpfeln. Die GratKORNlaberl kamen bereits sehr gut bei Pfarrfest, Workshop und Wastecooking des Kostnixladens an. Rühl-Preitler führt erfolgreich einen Blog, der zum Stöbern und Nachmachen animiert.

Mehr Umweltbewusstsein
Auch ihr Mann, Hans Preitler, zeigt Engagement für die Umwelt: Am Donnerstag erhält er im Wegener Center Graz das Zertifikat für den Lehrgang zum Klimaschutzbeauftragten bei Klimabündnis Österreich. Drei weitere Absolventinnen aus GU-Nord sind: Julia Ghahramani aus Deutschfeistritz, Merle Weber aus Gratwein und Michaela Ziegler aus Semriach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.