20.07.2016, 16:00 Uhr

Wo jeden Tag auf Holz geklopft wird

SONY DSCZwei Holzbaumeister auf Erfolgskurs: Josef König und Gabriele König-Gruber wissen um die Vorteile des Naturmaterials. (Foto: WOCHE)

Die 'König & Gruber Zimmerei' in St. Radegund lässt Holz hochleben – und wurde dafür ausgezeichnet.

Vor 18 Jahren haben sich 30 steirische Holzbau-Betriebe zusammengetan, die für Meisterqualität stehen. Die Holzbaumeister Josef König und Gabriele König-Gruber aus St. Radegund zählen dazu und repräsentieren durch Kundenorientierung, Sicherheit, Klimaschutz und Baubiologie die Marke 'Besser mit Holz'.

Ihr Unternehmen wurde heuer zum Meisterbetrieb des Jahres gewählt. Eine Auszeichnung, die direkt von den Kunden kommt. Wie fühlt es sich an, ein solches Kundenfeedback zu erhalten?
J. König: Das ist eine große Wertschätzung uns gegenüber. Wissen Sie, ein Handwerker erledigt seine Arbeit, hat aber leider oft wenig Zeit, um auf den Kunden richtig einzugehen. Als Meisterbetrieb und mit 20 Jahren Erfahrung steht das Vertrauen zwischen den Kunden und uns aber immer im Vordergrund.
G. König-Gruber: Die Auszeichnung 'Besser mit Holz' erhält ein Betrieb, wenn er herausragende Kundenempfehlungen erhalten hat. Ein Kunde braucht einen direkten Ansprechpartner und er will sich darauf verlassen, dass bei der Realisierung des Bauvorhabens alles gut verläuft.

Feiert das Holz etwa ein Revival?
J. König: Umgekehrt könnte man fragen: Was spricht schon für Ziegel? Warum sollte man zu Beton greifen? Holz hat immerhin die meisten Vorteile. Früher, vor gut fünf Jahren, haben wir Reisen ins Ausland unternommen, um zu sehen, was alles möglich ist mit Holzbau. Hier in Österreich war vieles zum Beispiel wegen Brandschutzvorschriften nicht erlaubt. Hausbau, Carports, Terrassen, Pergola – Holz setzt keine Grenzen mehr.

Holz hat noch immer den Ruf, extrem wartungsintensiv zu sein.
J. König: Holz altert, das ist natürlich. Aber man kann es auffrischen. Daher ist der sorgfältige Umgang mit dem Material das A und O. Gute Beispiele für die richtige Handhabung kann jedermann im Freilichtmuseum Stübing sehen. Früher wussten die Leute am besten, wie sie Holz lang leben lassen. Und wie man an den norwegischen und schwedischen Hausbauten sieht, spielen Montage und Anordnung der Holzelemente eine wichtige Rolle, damit die Feuchtigkeit wenig Möglichkeiten hat, um ins Holz einzudringen.

Arbeiten Sie mit allen Holzarten?
Wir arbeiten hauptsächlich mit heimischen Holzarten. Bei exotischem Holz spielt der Nachhaltigkeitsgedanke mit.

Wann klopfen Sie auf Holz?
Täglich, und bei jeder Gelegenheit.




Zum Unternehmer
Josef König wurde am 1. Oktober 1961 in Graz geboren. Nach der HTL für Hochbau und dem Maturalehrgang an der HAK absolvierte er 1987 die Zimmermeisterprüfung. Seit 1988 ist König selbstständig tätig. Lebensphilosophie: "Das Leben ist heute – nütze den Tag!" Gabriele König-Gruber wurde am 11. Jänner 1965 in Graz geboren. Nach der HTL für Hochbau absolvierte auch sie die Zimmermeisterprüfung 1987 und übernahm 1988 die Geschäftsführung. Lebensphilosophie: "Ich freue mich, wenn andere sich freuen. Freude machen macht glücklich!" Wenn beide nicht gerade arbeiten, dann verbringen sie ihre freie Zeit in der Natur, ob mit dem Rad, zu Fuß oder segelnd am Wasser.

Zum Unternehmen
Das Unternehmen 'König & Gruber Zimmerei' wurde 1996 durch die Zusammenlegung der Zimmereien Gruber und König gegründet. Zehn Mitarbeiter greifen heute hier zusammen. Die Zimmerei Gruber (vormals Suppan) wurde im Jahr 1926 in Graz gegründet. 1963 übernahm Fritz Gruber den Zimmermeisterbetrieb als Einzelunternehmen. 1973 gründeten Josef und Cäcilia König in St. Radegund die Zimmerei König. 1985 erfolgte die Umgründung des Einzelunternehmens. Kontakt: König & Gruber Zimmerei GmbH, Hauptstraße 49, 8061 St. Radegund, 03132 / 2222, holzbau@koenig-gruber.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.