06.04.2016, 15:14 Uhr

Spotting: Iljas (Indie Pop) / Plagiat (Pop)

Wann? 27.04.2016 20:30 Uhr

Wo? Postgarage, Dreihackengasse 42, 8020 Graz AT
(Foto: Christina Lessiak)
Graz: Postgarage | Live Konzerte - pay as you wish!
Einlass: 20:30
Eintritt: Pay as you wish!

Line Up:
Iljas
(Indie Pop Deutsch) / Wien

Plagiat
(Pop) / Graz
Info:

Iljas
Indie Pop Deutsch (Wien)

In den Liedern von Iljas aus Wien geht es in erster Linie um Liebe und all die anderen Dinge die das Leben einfach unerträglich machen: Rotwein, Würde, Wahnsinn, Wien und die Macht des Himbeereis. Hier ist alles so wie es wirklich ist: gnadenlos einfach und schrecklich schön. Iljas sind unveröffentlicht, unentdeckt und haben auch sonst nicht viel vorzuweisen. Und weil so nichts als das reine Herz übrig bleibt, sollte man unbedingt hingehen und sich mit seinen Freunden ordentlich betrinken.

Besetzung:
Ilja Slamar: voc/git/keys
Michael Franke: git
Clemens Franke: dr
Finn: b

Plagiat
Pop (Graz)

Raus aus der Schule, rein in die Charts.

Vier schnuckelige Jungspünde, die ihre Instrumente beherrschen und einen genial gestrickten Ohrwurm abliefern, lassen all die üblichen Teenie-Pop-Klone gehörig alt aussehen.

Im Rahmen eines Schüler*innenaustausches fahren KimKai (Gesang, Gitarre), Puffi (Bass), Flo (Drums) und Gunnar (Keyboard, Strings) Plagiat Foto by Christina Lessiak 2015 nach Hattendorf in Kärnten und finden mit ihrem Mix aus Coverversionen und eigenen Covers erste Freund*innen. Einen Tag später geht es wieder in die Großstadt. Im Gepäck: Erste Mittelscheitel, von denen die Jungs und Mädels bei zwei Gigs immerhin alle verkaufen.

Nun wird man langsam auch in der Steiermark auf die knackige Mischung aufmerksam. Das Grazer Label Treehouse Proberaummusic nimmt Plagiat unter Vertrag und sie produzieren mit niemand geringerem als sich selbst ihre erste Single „Alles wird sich ändern (wenn wir groß sind)“ (2016). Und alles ändert sich (nur viel später).

Die Single schlägt in den Redaktionen von diversen Proberäumen, Spotting und Tweety Party ein wie der berühmte Hammer. Vier schnuckelige Jungspünde, die ihre Instrumente beherrschen und einen genial gestrickten Ohrwurm abliefern, lassen all die üblichen Teenie- Pop-Klone gehörig alt aussehen. Der Hype rollt an, die Mittelscheitel rotieren heftig, der Jugend- Presse fehlen die Worte. International gefeierte Bands wie maneki nekoč, Hidden by the Grapes, Head & Shoulders, Franz Strøsuk, Jesus Christ Super Distortion, Cryptic Commands, Jayden, Haunted by the Remote und La Marimba Graziosa boten sich mittlerweile schon für diverse Weltourneen mit Plagiat an. Ausverkaufte Stadien und kreischende Mittdreißiger inklusive.

Info: www.postgarage.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.