13.04.2016, 16:47 Uhr

Die Stadt fördert Start-ups durch Crowdfunding

Die Wirtschaftsabteilung mit Gerhard Rüsch und Andrea Keimel möchte die unternehmerische Zukunft der Stadt fördern. (Foto: Fischer)

Die Grazer Start-up-Szene soll durch eine neue Förderung weiter boomen.

2.035 – so viele Unternehmen wurden letztes Jahr in Graz gegründet. Die Landeshauptstadt ist damit Start-up-Spitzenreiter in der Steiermark. Um diese Entwicklung weiter zu fördern, hat die Stadt Graz eine "Crowdfunding-Förderung" ins Leben gerufen. "Damit sollen junge, kreative Menschen unterstützt werden", meint Wirtschaftsstadtrat Gerhard Rüsch.

Graz im Fokus

Beantragt werden kann die Förderung von allen Unternehmerinnen und Unternehmern, die in den letzten fünf Jahren in Graz tätig geworden sind, und folgende Bereiche abdecken:

  • Mobility

  • Life Science

  • Energie und Umwelttechnik

  • Kreativwirtschaft

Die Stadt möchte dafür einen Spendentopf von vorerst 50.000 Euro bereitstellen. Ein Bezug ist einmalig in der Höhe von 5.000 Euro möglich. Unterstützt werden sollen vor allem kleine Firmen, deren Mitarbeiterzahl auf unter zehn Leute beschränkt bleibt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.