18.08.2016, 08:53 Uhr

90 Jahre Werksmusikkapelle Borckenstein Neudau

Die hübschen Damen der Werksmusikkapelle Borckenstein Neudau laden zum Jubiläumsfest ein. (Foto: KK)

Die Werksmusikkapelle Borckenstein Neudau feiert 2016 ihr 90 jähriges Bestehen.

Musiziert wurde in Neudau bereits im Jahr 1854, damals als eine Art Kirchenmusik.
Im Jahr 1926 wurde dann unter dem Namen Arbeiterkapelle ein Musikverein ins Leben gerufen. Als Gründer des Vereins - heute die Werksmusikkapelle Borckenstein - gelten der Kapellmeister Karl Luif und der Obmann Josef Marx. Das 90-jährige Jubiläum wird mit einem 3-Tages-Zeltfest von 2. bis 4. September 2016 gefeiert. Höhepunkte sind das Bezirksmusikfest am Samstag, 3. September, ab 16.30 Uhr und der Festakt "90 Jahre Werksmusikkapelle Borckenstein" mit Heiliger Messe am Sonntag, 4. September, ab 10 Uhr.

Wechselvolle Geschichte

Ein weiterer Musikverein wurde dann 1928 als Feuerwehrkapelle unter Feuerwehrhauptmann Anton Säckl und Kapellmeister Franz Resetarits gegründet.
Durch den Einzug der Musiker in den 2. Weltkrieg konnten die beiden Kapellen nicht weitergeführt werden. Auch nach dem Krieg konnte auf Grund der vielen Gefallenen der Spielbetrieb der Feuerwehrkapelle nicht mehr aufgenommen werden.

Im Jahr 1945 traten die zurückgekehrten Musiker wieder zusammen und aus der Arbeiterkapelle wurde die Werkskapelle Borckenstein. Die treibenden Kräfte führ diese Wiedergründung des Vereins waren Kapellmeister Johann Dolesch sen. und Obmann Josef Wolf. Als Probelokal diente damals das Gasthaus Weinseiss, heute Kaufhaus Dorn. Auf Grund der schlechten Zeiten war es nicht leicht die nötigen Anschaffungen zu bewältigen, so wurde von der Belegschaft der Firma Borckenstein 1 Tag ohne Lohn gearbeitet um Instrumente zu finanzieren.

Da die Werkskapelle Borckenstein auch die ganzen öffentlichen und kirchlichen Anlässe musikalisch umrahmte und somit auch als Ortsmusik tätig war wurde in den 80er Jahren unter Obmann Hugo Laschet der Name auf „Werksmusikkapelle Borckenstein Neudau“ geändert.

Die Kapelle wurde in den letzten 90 Jahren von 15 Kapellmeister und 6 Obmännern durch einige Hochs und Tiefs geleitet. So reichte die Anzahl der Musiker von nur 17 Personen bis Heute 45 Personen.
Heute steht die Werksmusikkapelle Borckenstein Neudau unter der Leitung von Kapellmeister Ewald Franaschek und Obmann Philipp Gspandl.

In den letzten 20 Jahren wurde stets an der musikalischen Qualität gearbeitet und so durfte sich die Kapelle auf Grund reger Teilnahme an Wertungsspielen über einige Auszeichnungen freuen. Durch den Landeshauptmann der Steiermark wurden der Kapelle folgende Auszeichnungen verliehen, 2001 und 2006 der Steirische Panther und 2003 die Robert Stolz Medaille.

Eine weiter große Stütze für die Kapelle ist die Musikschule in Neudau, von wo die Kapelle stets sehr gut ausgebildete MusikerInnen bekommt. Die Musikschüler und Jungmusiker sind bei zahlreichen Bewerben, wie Prima la Musica, Musik in kleinen Gruppen oder die Jungmusikerleistungsabzeichen vertreten und verbuchen stets tolle Erfolge.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.