25.04.2016, 15:58 Uhr

Marienkrankenhaus Vorau erneut für seine Sicherheitskultur ausgezeichnet

Primarius Georg Mosbacher (r.) und Manuela Holowaty (3.v.l.) vom Marienkrankenhauses Vorau freuen sich über die Rezertifizierungsauszeichnung
Zum 4. Mal fand, auf Einladung des Gesundheitsfonds Steiermark, die Jahrestagung der Initiative Patientinnensicherheit Steiermark statt, die unter dem Titel „Wenn’s zur Routine wird: Patientinnensicherheit und Aufmerksamkeit“ stand.
Für das Marienkrankenhaus Vorau, gemeinsam mit einigen anderen Krankenanstalten der Steiermark, scheint dieser Titel bereits voll zuzutreffen. Ihre Sicherheitskultur wurde zum zweiten Mal mit der Auszeichnung der Initiative Patientinnensicherheit Steiermark prämiert.
Das Marienkrankenhaus Vorau war eine der ersten Krankenanstalten der Steiermark, die sich dem Aufruf des Gesundheitsfonds einen besonderen Fokus auf die Patientinnensicherheit zu legen angeschlossen und ein IPS-Zertifikat erhalten hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.