26.09.2016, 08:43 Uhr

Weil die Jugend unsere Zukunft ist

Das Team der Jugendarbeit Hartberg: Nicole Hartinger, Nicole Egger, Elisabeth Scheibelhofer und Bernd Laschet.

Mit einem umfangreichen Programm lud die Jugendarbeit Hartberg zum Tag der offenen Tür.

"Das letzte Jahr war kein leichtes. Aufgrund von Einsparungsmaßnahmen waren wir vor vielerlei Herausforderungen gestellt", eröffnete Nicole Hartinger, Leiterin der Jugendarbeit Hartberg in ihrer Ansprache den offiziellen Teil des diesjährigen Tag der offenen Türs. Im vergangenen Jahr siedelte das Streetwork Hartberg in die Räumlichkeiten des Jugendzentrums. "Wir haben aber nie das Ziel vor Augen verloren, um uns für die Hartberger Jugend einzusetzen."
Als freizeitpädagogische Einrichtung versteht sich das Jugendzentrum Hartberg als "zweites Wohnzimmer" der Jugendlichen, wo in geschützter Atmosphäre von Projekten, über Diskussionen bis zu Spiel und Spaß begleitet durch ein fachlich versiertes Team alles seinen Platz findet. Auf die Straße, in Bars, Cafés, Parks und Discos - überall dort wo auch die Jugend anzutreffen ist, begibt sich das Streetwork Hartberg. Besonders beliebt und für dieses Jahr bereits ausgebucht, sind die Workshops für Schulen, die von Alkohol über Sucht und Abhängigkeit bis Sexualität, Konflikt und Mobbing ein breites Themenfeld abdecken.

Bedeutende Arbeit an unserer Jugend

Wie bedeutend eine solche Arbeit für die Stadtgemeinde sei, betonte auch Bürgermeister Marcus Martschitsch. "Denn die Jugend ist unser Kapital, das es gilt zu unterstützen und zu fördern." Die Jugendarbeit Hartberg biete ein umfangreiches rundes Paket, um die Jugendlichen zu unterstützen, so der Bürgermeister.
Neben Netzwerkpartnern begrüßte das vierköpfige Team der Jugendarbeit Hartberg auch Florian Arlt vom Dachverband der offenen Jugendarbeit, der sich für die langjährige Zusammenarbeit bedankte.
Von Jugendlichen oftmals als zweites Wohnzimmer bezeichnet hatten Schulen und auch Privatpersonen die Möglichkeit sich über das umfangreiche Angebot zu informieren. Während das JUZ im Obergeschoss mit Billard und einem Kuchenbuffet aufwartete, konnte im Untergeschoss mit dem Streetwork das Rauschbrillenprojekt getestet werden.

Öffnungszeiten:

JUZ Hartberg: Do. 13-17, Fr. 14-20, Sa. 14-19
Streetwork: Mo. 14-16, Di. 16-18, Do. 17-19
Tel: 0664 807854006 oder juzhb@hilfswerk-steiermark.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.