21.09.2016, 08:32 Uhr

Unglückliches Cup-Aus für Hartberg

Christopher Kröpfl (r.) hatte mit zwei "Aluminiumtreffern" Pech. Mehr Bilder auf www.woche.at. (Foto: KK)

Nach dem Flop im Cup ließ der TSV hartberg ein Top-Match in der Meisterschaft folgen.

Mit einer 4:5 Niederlage im Elferschießen gegen den Erste Liga Klub WSG Swarovski Wattens musste sich der TSV Prolactal Hartberg aus dem ÖFB Cup verabschieden. Vom Spielglück waren Rasswalder und Co nicht diesmal begünstigt. Nach einer starken Anfangsphase der Gäste beherrschte man die Partie. Gästekeeper Oswald machte einige Gelegenheiten der Oststeirer unschädlich, dazu traf Christopher Kröpfl zweimal nur Aluminium. In der Elferlotterie vergab dann der kurz zuvor eingewechselte Gölles. "Das Pech bleibt uns derzeit treu, wir sind leider als bessere Mannschaft ausgeschieden", sagte Hartberg Coach Uwe Hölzl nach dem Match.
In der Meisterschaft fegte Prolactal Hartberg die Austria Klagenfurt mit 5:0 vom Platz. "Diesmal haben wir unsere Chancen genützt", traf TSV Sektionsleiter Erich Korherr die Sache am Punkt. Der TSV Prolactal Hartberg muss nun am 30. September zum Steirerderby nach Deutschlandsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.