18.07.2016, 16:07 Uhr

Online-Kartendienst für Solarnutzung ist online

LR Johannes Tratter (Bildmitte) informierte heute gemeinsam mit NHT-GF Hannes Gschwentner (re.) und Manfred Riedl (Leiter Landesstatistik und TIRIS) über den innovativen Online-Kartendienst unter www.tirolsolar.at (Foto: Land Tirol)

Das Land Tirol stellt den Online-Kartendienst mit dem Informationsmodul über die Möglichkeiten zur Solarnutzung geeigneter Flächen zur Verfügung.

TIROL. Mit dem Informationsmodul unter www.tirolsolar.at kann man sich über die Solarpotentiale von Hausdächern und geeigneten Flächen informieren.

Solarkartierung in Tirol

Im Rahmen der Tiroler Energiestrategie Tirol 2050 energieautonom wird vor allem auf erneuerbare Energie gesetzt. Von 2012 bis 2015 wurden in allen Tiroler Gemeinden alle relevanten Daten erfasst und berechnet. Daraus wurde eine umfangreiche Solarkartiertung des Landes erstellt. „Erwartungsgemäß hat sich die Energiegewinnung auf Hausdächern als besonders interessant erwiesen, hier gibt es ein großes Potenzial nutzbarer Flächen“, so Landesrat Johannes Tratter.

Solarpotenzial für jedes Hausdach in Tirol

Alle Hausdächer in Tirol wurden zur Berechnung der Nutzungspotenziale für Solarenergie herangezogen. Für jede Adresse und jedes Grundstück gibt es eine auffindbare und überschaubare Datensammlung. In Tirol gibt es 3,5 Millionen Eignungsflächen.

Solarkartierung in Tirol
Mit der Solarkartierung kann man sich für jede Dachfläche das Solarpotenzial anzeigen lassen. (Foto: www.tirolsolar.at)

Neue Heimat setzt auf Solarstrom

Die Neue Heimat Tirol - Tirols größter gemeinnütziger Wohnbauträger - errichtet neue Gebäude in moderner Passivhausqualität. Diese werden mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Auch bestehende Wohnhäuser, die saniert werden müssen, werden diesbezüglich umgerüstet. Bei einem Pilotprojekt in Innsbruck wird über Photovoltaik-Kollektoren am Dach die gesamte Beleuchtung von 8.000 Tiefgaragenplätzen übernommen.

Solarpotenziale in Tirol - Karte

www.tirolsolar.at: Die Webdomain des Landes für den Online-Kartendienst mit eingebundenem Informationsmodul.
www.tirol.gv.at/solartirol: Anwendung und Informationen über das Projekt SOLAR TIROL.
www.tirol.gv.at/statistik-budget/tiris/: Tiroler Rauminformationssystem tiris
Projektseite von Tirol 2050 energieautonom.

Mehr zum Thema

Vorreiter LLA Rotholz kommt ohne fossile Energie im Gebäudebereich aus
Solarpotenzial: 58 Prozent der Dächer im Bezirk Kufstein geeignet
Zehn Millionen Quadratmeter Dachflächen für die Stromproduktion im Bezirk Innsbruck Land
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.