Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Lokales
Was ist in Tirol passiert? Das erfährt ihr im Bezirksblätter Wochenrückblick
Video
2 Bilder

KW21
Der Bezirksblätter Wochenrückblick

Herzlich willkommen beim Bezirksblätter Wochenrückblick (15.-21. Mai). Hier gibt’s für euch die Highlights der vergangenen Woche aus Tirol. Themen des Rückblicks Alle Infos zum Tivoli und Baggersee Zum Beitrag Wolf im Gemeindegebiet von Bruck a. Z. gesichtet Zum Beitrag Alarmfahndung nach Bankomatsprengung in Hopfgarten Zum Beitrag Die Miliz hat Stellung bezogen Zum Beitrag LKW sorgt bei Wörgler Kreisverkehr für Scherbenmeer Zum Beitrag Alle Nachrichten aus Tirol auf...

  • 22.05.20
Wirtschaft
Der österreichische Schuhhandel beschäftigt bei einem jährlichen Branchenumsatz von rund 1,25 Milliarden Euro gut 8.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Schuhhandel
Massiver Einbruch, Insolvenzwelle befürchtet

TIROL. Kleinere Geschäfte durften Mitte April aufsperren und auch die größeren Flächen folgten. Der Umsatz liegt im Schuhhandel jedoch weiterhin deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. Der Umsatzeinbruch beträgt bis zu 30 Prozent. Rasche Unterstützungsmaßnahmen werden von der Politik gefordert. „Durch den Shutdown verliert die Branche bis Jahresende rund 25 bis 30 Prozent an Umsatz, da die Schließungsperiode in die umsatzstarke Frühjahrssaison fiel“, erklärt Klaus Lackner, Branchensprecher...

  • 22.05.20
Wirtschaft
Mit den vorgeschlagenen "Tirol Schecks" könne man die Kaufkraft wieder ankurbeln und die Tiroler Konjunktur beleben, so Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth.

Corona-Krise
ÖGB-Tirol fordert Tirol-Scheck von bis zu 500 Euro

TIROL. Wie stärkt man in der Corona-Krise die Kaufkraft und fördert damit den Erhalt von Arbeitsplätzen in Tirol? Für Tirols ÖGB-Vorsitzenden Wohlgemuth liegt die Lösung auf der Hand: Ein einkommensabhängiger "Tirol-Scheck" in Höhe von bis zu 500 Euro.  "Impuls für breite regionale Wirtschaft"Die Corona-Krise hat so gut wie jeden Bereich in Tirol getroffen, den einen härter, den anderen milder. Was bleibt ist eine angeschlagene Wirtschaft, die es nun wieder anzukurbeln gilt. Für Tirols...

  • 22.05.20
Wirtschaft
Viele Stammgäste haben bereits auf einen Kaffee beim Lieblinglokal vorbeigeschaut.
2 Bilder

Dornauer
Mit Gastro-Gutscheinen Menschen und Wirtschaft helfen

TIROL. Der Tiroler SPÖ-Landesparteiobmann Georg Dornauer will mit Gastro-Gutscheinen den Menschen und der Wirtschaft unter die Arme greifen. Er betont, dass die Zahl der Arbeitslosen und der Armutsgefährdeten gesenkt werden müsse. Dafür brauche es laut ihm dringend Impulse für die heimische Wirtschaft. Wien in Tirol Er will analog zum SPÖ-geführten Wien mit Gastro-Gutscheinen für jeden Tiroler Haushalt in doppelter Hinsicht unterstützen: „Einerseits genießen die Menschen in unserem Land...

  • 19.05.20
Lokales
Ohne starke Hilfsmaßnahmen gibt es einen düsteren Ausblick auf die Innsbrucker Wirtschaft.

Entlastung
Mietverzicht der Stadt und IIG soll helfen

INNSBRUCK. Die Unterstützung der heimischen Wirtschaft umfasst Bundes-, Landes- und Gemeindebereiche. Auch die Stadt Innsbruck setzt und plant verschiedene Maßnahmen. Die Innsbrucker Volkspartei fordert die Mieterlassung bei Betriebslokalen im Eigentum der Stadt und der IIG sind. Ohne Hilfspaket sollen nach seriösen Schätzungen 10 Prozent der Unternehmen in der Landeshauptstadt bis Ende des Jahres nicht überleben. Mietverzicht„Wir müssen jetzt ein kräftiges Signal setzen, um die durch die...

  • 12.05.20
Lokales
Seit Mittwoch wird der Gehsteig in St. Nikolaus verbreitert.

St. Nikolaus
Parkplätze verschwinden, breiter Gehsteig kommt

In St. Nikolaus werden Parkplätze gestrichen, um einen breiteren Gehsteig zu errichten. Die Bauarbeiten dafür starteten am Mittwoch. INNSBRUCK. Die einen schütteln den Kopf, die anderen jubeln. Wenn es um die Aufteilung der Straßen geht, kann man es nie wirklich allen recht machen. So auch in St. Nikolaus, wo der Gehsteig an einem Stück der Innstraße verbreitert wird. Einerseits soll das eine Maßnahme zur Ankurbelung des Wirtschaftsstandortes St. Nikolaus sein, andererseits soll sie auch die...

  • 07.05.20
Wirtschaft
Duftende Sträuße und viel positives Denken:  Eva-Maria Seeböck (Blumen Seeböck) kann aufgrund der Hilfsaktion  schon wieder ein bisschen lachen.
4 Bilder

Gemeinsam stark
Tiroler Unternehmer halten zusammen

INNSBRUCK (sk). Unter dem Motto „Tirol erblüht: Unternehmer halten zusammen" startete die Tiroler Agentur mediawerk eine Initiative zur Rettung des Einzelhandels im Großraum Innsbruck. In dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit halten die Tiroler Unternehmer nicht nur zusammen, sondern sind vor allem für ihre Kunden da.  Planung - Umsetzung - großartige Idee„Wir haben teilweise wirklich dramatische Rückmeldungen aus unserem Umfeld bekommen. Mit dem Lockdown wurde Tausenden Unternehmern die...

  • 07.05.20
Wirtschaft
Tirols WKO-Präsident Christoph Walser fordert eine zusätzliche Unterstützung für Lehrbetriebe, die sich auch in diesen herausfordernden Zeiten zur Lehrlingsausbildung bekennen und Lehrlinge aufnehmen.

Wirtschaft in Tirol
Lehrlinge trotz Corona-Verunsicherung weiter ausbilden

TIROL. Viele Betriebe sind aufgrund der Corona-Krise verunsichert und wissen nicht, wie es in den nächsten Monaten weitergeht. Auch die Lehrlinge in den Betrieben halten den Atem an. Jetzt müsse man sich daran erinnern, dass es die Lehrlinge und die Facharbeiter wären, die "den Tiroler Wirtschaftsmotor am Laufen" halten, so WK-Präsident Walser und mahnt die Betriebe, die Lehrlinge auch weiterhin auszubilden.  Die Fachkräfte von morgenGerade in der jetzigen Zeit dürfen die Unternehmen nicht...

  • 06.05.20
Politik
Gamper spricht sich für eine Nutzung des Schlagholzes als Brennholz aus, zum Beispiel für die Produktion von Fernwärme.

Holzwirtschaft
FPÖ: Schadholz zu Brennholz verarbeiten

TIROL. Kürzlich kündigten LH-Stv. ÖR Josef Geisler und Landesforstdirektor Josef Fuchs ein fünf Millionen Euro Forstpaket an, um die Tiroler Holzwirtschaft zu unterstützen. Dagegen hält FPÖ-Gamper, der sich eher für eine "Brennholzinitiatve" für Tiroler Familien ausspricht.  Schlagholz zu Brennholz verarbeitenMit dem fünf Millionen Euro Forstpaket sei es noch lange nicht getan, prophezeit Land- und Forstwirtschaftssprecher im Tiroler Landtag LAbg. Alexander Gamper und kritisiert die...

  • 05.05.20
Wirtschaft
Seit dem 2. Mai hat der Autohandel in Tirol wieder geöffnet. Das Geschäft läuft nur langsam an, deswegen möchte man den Kunden attraktive Anreize bieten.

Corona-Lockerungen
Keine Rabattschlacht im Autohandel

TIROL. Kaum eine Branche ist nicht von den Corona-Schließungen betroffen gewesen. Mit den ersten Lockerungen können allerdings einige Branchen wieder ein Licht am Ende des Tunnels sehen. So zum Beispiel auch der Autohandel, der nun wieder seine Türen öffnen kann. Zwar laufen die Geschäfte nur langsam an, doch man setzt auf den Wunsch nach individueller Mobilität.  Autohandel läuft Schritt für Schritt wieder anAuch der Autohandel hat durch den Lockdown enorme Umsatzbußen einfahren müssen....

  • 04.05.20
Wirtschaft
WK-Bezirksobmann Karl Ischia: "Stadt Innsbruck braucht dringend ein Wirtschaftspake."

Wirtschaftspaket
"Bürgermeister schweigt dieses Wirtschaftsprobleme nach wie vor tot"

INNSBRUCK. Nach der wochenlangen Sperre vieler städtischer Wirtschaftsbetriebe kommt es langsam wieder zu Öffnungen aller Geschäfte und bald auch der Gastronomiebetriebe. Viele Unternehmer wissen trotzdem nicht, ob und wie sie künftig wirtschaftlich überleben sollen. Der Innsbrucker Bürgermeister schweigt dieses Thema jedoch nach wie vor tot. Coronabedingte Ausweitungen der Wege für Fußgänger, der Ausbau der Radwege und das Hochfahren des öffentlichen Verkehrs sind im Moment zweitrangig. Viel...

  • 28.04.20
Lokales
Was ist in Tirol passiert? Das erfährt ihr im Bezirksblätter Wochenrückblick
Video
2 Bilder

KW17
Der Bezirksblätter Wochenrückblick

Herzlich willkommen beim Bezirksblätter Wochenrückblick (17.-23. April). Hier gibt’s für euch die Highlights der vergangenen Woche aus Tirol. Themen des Rückblicks Ist der Ruf erst ruiniert Zum Beitrag Gleich zwei Einsätze für die Kufsteiner Bergretter Zum Beitrag Defereggentalstraße wieder temporär befahrbar Zum Beitrag Neuer Marktplatz soll im Juli Betrieb aufnehmen Zum Beitrag FF Stans verhinderte Brandausweitung im Wald Zum Beitrag Alle Nachrichten aus Tirol und...

  • 24.04.20
Lokales
Ein Hotelzimmer in Ehekrisen?: Die Hotelkette harry's home bietet sie im Fall von "dringendem Wohnbedarf" an.

Kreative Wirtschaft
Innsbrucker Hotelkette wirbt mit "Ausweichmöglichkeiten" in Ehekrisen

harry's home ist eine Hotelkette der Innsbrucker Hoteliersfamilie unter der Führung von Harald und Sonja Ultsch. Nun wurde man kreativ und fand – trotz Bestimmungen für Hotelbetriebe, die sie zum Schließen nötigten – eine Grauzone: Den dringenden Wohnbedarf. INNSBRUCK. "Hat Corona auch deine Beziehung infiziert? Dann zieh' bei Harry ein!", wirbt in einer Aussendung die Hotelkette harry's home. Jene Hotelkette, die Ableger in Hart be Graz, Wien, Linz, München, Zürich und Dornbirn hat – ihre...

  • 23.04.20
Leute

Höchstpersönliches zum Corona-Virus. Inn-Piraten zur Lage. Ex captivitate salus
We shut the system down. Epilog zum Italo-Poetischen Inn-Piraten Dekameron

Sündenböcke sind nützliche Tiere. Seit Abrahams Tagen beladen wir sie mit unseren Missgeschicken & schicken sie in die Wüste. Weh dem, der jetzt noch Wüsten birgt, würde der alte Nietzsche wohl zu unserer allgemeinen Corona-Katharsis sagen. Also haben wir die ganze Symbol-Schuld des Corona-Fatums schon im Prolog unseres Corona-Dekamerons in gesamt 13 Teilen, also der 10 Tage in einem authentischen Tagebuch-Stück, diesem Epilog zum angesprochenen Prolog als Beitrag vom 29. März 2020,...

  • 19.04.20
Wirtschaft
Der Rote Teppich in der Innsbrucker Innen- und Altstadt als Dankeaktion für das Zusammenhalten.

#schautaufeinander
Rote Teppich Aktion als Dankeschön

INNSBRUCK.Die Ausgangsbeschränkungen bleiben zwar vorläufig bis Ende April aufrecht, dennoch dürfen seit gestern Dienstag kleine Geschäfte bis 400 Quadratmeter sowie Bau- und Gartenmärkte unter strengen Sicherheitsauflagen wieder aufsperren: Dazu zählen das Tragen von Masken, eine beschränkte Anzahl von Personen in den Geschäften und Desinfektionsmaßnahmen. Ab 1. Mai sollen dann alle Geschäfte, Einkaufszentren und Friseure wieder öffnen dürfen. Hotels und die Gastronomie sollen jedoch erst...

  • 17.04.20
Wirtschaft
Für die Kurzarbeitszeitanträge läuft am 20.4. die erste Frist ab, düstere Prognose für die Wirtschaft.

Kurzarbeitszeit
Erste Frist läuft am 20. April ab

INNSBRUCK. Für die Unternehmer läuft die erste Frist der Einbringung von rückwirkenden Kurzarbeitszeitanträge Rückwirkende für März 2020 mit 20. April ab. Ab 21. April 2020 kann Kurzarbeitsbeihilfe rückwirkend ab 1. April beantragt werden. Für ein Fünftel der Tiroler Arbeitnehmer wurde um Kurzarbeitszeit angesucht, 5 Prozent wurden bisher bewilligt. Düstere PrognoseIn einer Blitzumfrage des KSV 1870 geben 68 % der Unternehmen an, dass sich die Corona-Krise sehr stark oder stark auf ihr...

  • 17.04.20
Wirtschaft
 v. l. n. r.: Mag. Johannes Haid, Mag. Wilfried Stauder, Hans-Peter Hörtnagl, Mag. Alexander Weiß

Hypo Tirol Bank
Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 als Basis für Stabilität in Krisenzeiten

TIROL. Die Hypo Tirol Bank blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Das wirtschaftliche Ergebnis vor Steuern lag bei 27,9 Mio. Euro, die Bilanzsumme stieg um 1,6 % und liegt bei 7,45 Mrd. Euro. Die Kernkapitalquote blieb mit 14,3 %, die Eigenmittelquote mit 16,6 % stabil hoch. Die Beständigkeit zahlt sich für die Hypo dieser Tage aus. „Die Corona-Krise ist mit Einschnitten und Herausforderungen verbunden. In diesen Zeiten bewährt sich der beständige Weg als Landesbank. Die Erfolge der...

  • 16.04.20
Wirtschaft
ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth warnt vor wirtschaftlichem Absturz Tirols

ÖGB Tirol
Wohlgemuth warnt vor einem wirtschaftlichen Absturz

TIROL. Tirol müsse nun aufpassen, dass neben einer wirtschaftlichen, nicht auch eine Sozialkrise droht, warnt ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. Laut einer aktuellen Studie des Wiener Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) treffen die wirtschaftlichen Auswirkungen im Zuge der Corona-Krise Tirol besonders hart. Es müsse alles daran gesetzt werden, das Bundesland vor dem Absturz zu bewahren, so Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. Besonders der Tourismus sei „hart getroffen und hat...

  • 14.04.20
Wirtschaft
Bereits 6.032 Anträge auf Corona-Kurzarbeit sind beim AMS Tirol eingegangen

AMS Tirol
58.456 Arbeitsplätze in Tirol zur Corona-Kurzarbeit angemeldet

TIROL. Das Corona-Kurzarbeitsmodell wird bei den Tiroler Unternehmen gut angenommen. Bis Montag, den 13. April, sind 6.032 Anträge auf Corona-Kurzarbeit beim AMS Tirol eingegangen. 58.456 Arbeitsplätze können so gesichert werden. In der letzten Woche haben sich in Tirol die Anträge auf Corona-Kurzarbeit knapp verdoppelt (von 3.093 auf 6.032). Von den vorliegenden Anträgen wurden bereits 1.686 in der Höhe von ingesamt 119,4 Millionen Euro bewilligt – das AMS Arbeit mit Hochdruck daran,...

  • 14.04.20
Lokales
Wer regional kauft, unterstützt heimische Unternehmerinnen und Unternehmer.

Onlineshops & Lieferservice
"Dahoam" einkaufen in Zeiten von Corona

TIROL. Der Onlinehandel boomt in Zeiten der Corona-Krise, doch während Amazon & Co. vom Aufschwung profitieren, kämpfen viele heimische Geschäfte und Unternehmen ums Überleben. Helfen Sie, gemeinsam mit den Bezirksblättern, diese regionalen Unternehmen zu unterstützen. Wir suchen regionale Onlineshops und Lieferdienste!Wer regional kauft, unterstützt damit die heimische Wirtschaft. In Zeiten einer Krise ist das umso wichtiger. Darum suchen wir regionale Unternehmen und Geschäfte mit...

  • 14.04.20
  •  3
Wirtschaft
Für WB- Bezirksobmann Mario Gerber ist die teilweise Wiederöffnung der Tiroler Unternehmen ein "Licht am Ende des Tunnels".

Corona-Krise
Wirtschaftsbund begrüßt ersten Schritt zur Normalität

TIROL. Mit den sinkenden Zahlen an Neuinfektionen öffneten am 14. April auch wieder die ersten Geschäfte in Tirol. Zwar unter strengen Schutzmaßnahmen, doch der erste Schritt wieder hin zur Normalität ist getan. Dies begrüßt besonders der Wirtschaftsbund, der sich auch in der nächsten Phase für die Unternemen mit Hochdruck einsetzen will.  "Licht am Ende des Tunnels"Für WB- Bezirksobmann Mario Gerber ist die teilweise Wiederöffnung der Tiroler Unternehmen ein "Licht am Ende des Tunnels"....

  • 14.04.20
Lokales
Was ist in Tirol passiert? Das erfährt ihr im Bezirksblätter Wochenrückblick
Video
2 Bilder

KW 15
Der Bezirksblätter Wochenrückblick

Herzlich willkommen beim Bezirksblätter Wochenrückblick (03.-09. April). Hier gibt’s für euch die Highlights der vergangenen Woche aus Tirol. Themen des Rückblicks Eine unglaubliche Geschichte aus der Klinik Zum Beitrag Dar Bluatschink und der Uaschterhas Zum Beitrag Eine Person bestellte 66 Diavola-Pizzen für 660 Euro Zum Beitrag Mit Versteigerung einer Komposition Musikern helfen Zum Beitrag "Dahoam" einkaufen in Zeiten von Corona Zum Beitrag Corona-Krise Zum...

  • 10.04.20
Lokales
Das Großprojekt Altstadt-Baustelle startet so bald wie möglich.

Altstadt
Baustelle startet so bald wie möglich

INNSBRUCK. Das Projekt der Sanierung der verschiedenen Leitungen in der Innsbrucker Altstadt wird vorgezogen. Wie in einer Videokonferenz den Unternehmen mitgeteilt wurde, soll der Start der Baustelle möglichst rasch erfolgen. Die Mehrheit der Altstadt-Unternehmer hat sich dafür ausgesprochen. SanierungsarbeitenDie Trinkwasserleitungen im historischen Zentrum von Innsbruck sind zirka 130 Jahre alt und müssen erneuert werden. Im Zuge dieser notwendigen Sanierungsarbeiten werden auch andere...

  • 10.04.20
Wirtschaft
Bei vielen wird die Corona-Krise ein großen finanzielles Loch hinterlassen. Damit die Tiroler Wirtschaft vor dem schlimmsten Schaden geschützt werden kann, werden nun die Tiroler Banken als Partner herangezogen.

Corona-Krise
Banken als Partner in der Krise

TIROL. Die Tiroler Wirtschaft ist in der Corona-Krise, wie die gesamte Weltwirtschaft, mit einer unglaublichen Herausforderung konfrontiert. Dabei ist vor allem die Sicherung der Liquidität der Unternehmen ein wichtiger Baustein, weiß LH Platter. Deshalb wurde nun gemeinsam mit LRin Zoller-Frischauf ein Gespräch mit den Vertretern der Tiroler Banken zur aktuellen Lage geführt.  Banken als wichtiger Partner in der KriseIn dem Gespräch zwischen Landeshauptmann, Wirtschaftslandesrätin und...

  • 10.04.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.