31.03.2016, 09:47 Uhr

Auf und Ab auf dem Wellpappemarkt

Hubert Dunhauser, Verkaufsleiter Dunapack Mosburger, Florian Bell von Gärtnergenossenschaft LGV-Frischgemüse, Hubert Marte, Sprecher Forum Wellpappe Austria (v.l.n.r.) (Foto: Forum Wellpappe Austria)

Verpackungen aus Wellpappe haben im vergangenen Jahr beim Absatz leicht zulegen können. Für 2016 rechnet die Branche weiter mit leichtem Wachstum.

ÖSTERREICH. Turbulent sei das Jahr 2015 für Wellpappe-Verpackungen gewesen, sagte Hubert Marte, Sprecher des Branchenverbands "Forum Wellpappe Austria", bei einer Pressekonferenz in Wien. Die Gesamtproduktion von Wellpappe konnte 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 Prozent auf 961 km2 gesteigert werden. Das entspricht mehr als der doppelten Fläche von Wien. Der Umsatz legte um einen halben Prozentpunkt auf 493 Millionen Euro zu. Für 2016 rechnet die Branche mit einem Absatzplus und Mengenwachstum von 1,6 Prozent.

Preis für Wellpappe-Ideen

Wellpappe wird unter anderem als Transportverpackung für Gläser, Obst und Gemüse verwendet. Der Branchenverband schreibt auch heuer wieder den "Wellpappe Austria Award" aus. Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben. Teilnehmen können Verpackungshersteller, Kartonageure, Drucker, Auftraggeber aus Industrie, Handel, Gewerbe sowie Lehrlinge der Verpackungstechnik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.