11.10.2016, 07:47 Uhr

Fischsterben durch Gülleaustritt in Obergreith

Durch den Austritt von rund 40.000 Liter Schweinegülle kam es Montagnachmittag, 10. Oktober 2016, in der Saggau zu einem Fischsterben. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest.

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz brachte gegen 14:45 Uhr auf einem landwirtschaftlichen Anwesen mit seinem Traktor und einem Güllefass Schweinegülle aus. Als der 19-Jährige bei einem Güllehochbehälter sein Güllefass nachgefüllt hatte, vergaß er den Verbindungsschlauch zwischen Fass und Hochbehälter abzukuppeln. Beim Losfahren riss der Entleerungsstutzen ab, worauf ein Verschließen des Hochbehälters nicht mehr möglich war. Die auslaufende Gülle floss in den Hof eines Anwesens und von dort in die Saggau. In weiterer Folge wurden die Bezirkshauptmannschaft Leibnitz, die Landeswarnzentrale und die Gewässeraufsicht der Steiermärkischen Landesregierung in die Amtshandlung eingebunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.