30.09.2016, 13:35 Uhr

Ortsparteitag Heiligenkreuz a. Waasen der Freiheitlichen mit vielen neuen Gesichtern

(Foto: KK)

Weichen für eine erfolgreiche Zukunft im Verein mit Empersdorf gestellt.

Bezirksobmann NAbg. Sepp Riemer konnte erfreut eine stattliche Anzahl von Mitgliedern begrüßen und dankte vor allem GR Friedrich Marx, ein freiheitliches Urgestein, für seine langjährige selbstlose Arbeit im Dienste seiner Gemeinde wie kostruktiven Arbeit in der Bezirksleitung. Als erster Beschluss wurde die Zusammenarbeit in struktureller Hinsicht mit der Gemeinde Empersdorf beschlossen. GR Marx eröffnete die Versammlung mit dem Ansinnen, die Stelle des Ortsparteiobmannes aus Altersgründen zurücklegen zu wollen, was bei den Anwesenden keinen Anklang fand. Aufgrund der breiten Zustimmung und des vom Forum gestellten Antrages, erklärte sich Marx bereit, noch einmal die Obmannstelle zu übernehmen. GR Fritz Marx wurde wie sein Stellvertreter Gerhard Hirschmann und Kassier Johann Kickmeier einstimmig gewählt. Alle weiteren Funktionäre wurden ebenfalls mit 100 prozentigem Vertrauensvotum ausgestattet. In seiner Schlussrede hielt Marx fest, die Jugendarbeit im Ort sowie die organisatorischen Maßnahmen des Bezirkes voranzutreiben und überraschte alle Anwesenden, seinen Gemeinderatssitz mit Jahresbeginn 2017 zu Gunsten seines Stellvertreters Gerhard Hirschmann - ein starkes Signal für die Zukunft der Ortspartei - zurücklegen zu wollen. Mit Beiträgen zur BP-Wahl, dem Briefwahldesaster und Aufgaben rund um die Arbeit von Beisitzern in den Ortsparlamenten diskutierten Riemer und der wiedergewählte Obmann Friedrich Marx mit den engagierten Mitgliedern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.