13.05.2016, 15:21 Uhr

"Goldenes Ehrenzeichen" für Erika Augustin und Friedrich Kölbl

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer überreicht das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark an Erika Augustin. (Foto: steiermark.at/Fischer)
GRAZ, LEOBEN, NIKLASDORF: Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark überreichte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer am Donnerstag, 12. Mai, verdienten steirischen Persönlichkeiten in der Aula der Alten Universität. Unter den Ausgezeichneten war auch der ehemalige Vorsitzende des Zentralbetriebsrates der KAGes, Manfred Wolf, der im Namen aller Geehrten die Dankesworte sprach. Weiters erhielten unter anderem Erika Augustin für ihre Verdienste um interkulturelle Projekte in Leoben, Werner Oswald für Verdienste um den steirischen Elektromarkt und Franz Herzog für Verdienste um den Chorverband Steiermark das Goldene Ehrenzeichen.

Zweimal Gold nach Leoben

Über das "Goldene Ehrenzeichen" freute sich die Leobener Erika Augustin. Damit werden ihre verdienste um interkulturelle Projekte in Leoben gewürdigt. Sie ist seit vielen Jahren eine der stärksten Triebfedern im Bemühen um die Belange von ausländischen Studierenden an der Montanuniversität Leoben.
Unter den mit "Gold" Geehrten ist der Niklasdorfer Friedrich Kölbl. Er engagiert sich in ehrenamtlichen Tätigkeiten, wie als Obmann des Österreichischen Touristenclubs Sektion Leoben, der verantwortlich für das Mugelschutzhaus ist. Kölbl ist Gründungsmitglied des Kiwanis Club Leoben.

Laudatio des Landeshauptmannes

„Mit dieser Auszeichnung danken wir den Geehrten für ihre Verdienste im Sinne der Allgemeinheit. Wir, das ganze Land, sind stolz auf sie, da sie sich selbst und ihr Wirken in den Dienst der Sache gestellt haben. Mein Dank gilt auch hren Familienangehörigen, ihren Freundinnen und Freunden und nicht zuletzt auch ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ohne die Unterstützung dieser Menschen sind Leistung und Erfolg nur schwer möglich", betonte Schützenhöfer im Zuge der Verleihung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.