11.08.2016, 16:51 Uhr

Temporäre Kinderbetreuung beim Jägerbataillon 18

Vier Ferienwochen lang gab es in der Landwehrkaserne St. MIchael eine Kinderbetreuung. (Foto: KK)
Zum neunten Mal fand beim Jägerbataillon 18 in St. Michael die temporäre Kinderbetreuung über die Sommermonate statt.

ST. MICHAEL. Das Jägerbataillon 18 kann nun auf neun Jahre Kinderbetreuung in der Landwehrkaserne St. Michael zurückblicken. Insgesamt 17 Kinder, 14 davon im schulpflichtigen Alter, nahmen in den Ferienmonaten von 11. Juli bis 5. August insgesamt vier Wochen an der Betreuung teil. Den Kindern der Bediensteten wurde in diesem Erlebnisurlaub viel „Spiel & Spaß“ geboten.

Ein vielseitiges Angebot

Begeisterung entstand bei der Präsentation eines Tanklöschfahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr St. Michael unter der Leitung von HBI Vizeleutnant Herbert Edlinger, wo auch die Wichtigkeit und Aufgabenbereiche der Feuerwehren erklärt wurden. Die Kinder konnten durch den Besuch des Luftfahrtmuseums in Zeltweg einen Einblick in die Fliegertruppe gewinnen. Auch sportlich durften sich die Kinder bei einer Schnitzeljagd im Kasernengelände sowie beim Klettern in der Sporthalle beweisen. Imkermeister Kurt Tratsch hielt einen Vortrag über die Arbeit mit Bienen, in welchem näher auf die Herstellung von Honig eingegangen wurde. Zu den Höhepunkten gehörten auch Fahrten mit militärischen Fahrzeugen wie dem Unimog und dem Pinzgauer. Betreut wurden die Kinder von den Kindergartenpädagoginnen Sabrina Hartl und Anja Bauer.


Beruf und Familie

Die Kinderbetreuung war wieder ein wichtiges Angebot für die Bediensteten der Landwehrkaserne St. Michael. Dadurch wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Bundesheer verbessert. Die Kinder hatten eine erlebnisreiche Zeit und freuen sich schon wieder auf die Betreuung im nächsten Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.