28.06.2016, 11:56 Uhr

Wenn Holz das Leben bestimmt

So sehen Sieger aus: Die drei Erstplatzierten aus allen Lehrjahren mit den Organisatoren. (Foto: Theo Kust)

Die besten Tischler-Lehrlinge aus ganz Österreich ritterten um den Sieg beim Bundeswettbewerb.

Der Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler ging dieses Jahr im niederösterreichischen Pöchlarn über die Bühne. Mit dabei war auch Christoph Wintersteller, der bei der Firma Schwab-Walcher in Schladming seine Lehre absolviert.
Die Tischlerei-Lehrlinge mussten Elemente einer Kindergarderobe fertigen. Diese bestand aus einer Konsole (1. Lehrjahr), einem Kleiderständer (2. Lehrjahr) und Kindersesseln (3. Lehrjahr).

Tolle Leistungen
Für diese Aufgabe wurde den angehenden Schreinern ein Zeitlimit gesetzt. Innerhalb dieser vorgegebenen Zeit mussten sie die komplette Aufgabenstellung lösen.
Für die Steiermark hagelte es Auszeichnungen. In allen drei Lehrjahren konnten heimische Lehrlinge den ausgezeichneten zweiten Platz holen.

Vetreter aus dem Bezirk
In der Kategorie Tischlereitechnik erreichten die beiden steirischen Teilnehmer jeweils den vierten Platz. Unter ihnen war auch Christoph Wintersteller von der Firma Schwab-Walcher aus Schladming.
In der Bundesländerwertung konnte die Steiermark ebenfalls den vierten Platz belegen. Den Sieg holte sich Niederösterreich, die Ränge zwei und drei gingen nach Vorarlberg und Oberösterreich.
Insgesamt traten 45 Lehrlinge beim Bundesfinale an. In ganz Österreich werden jährlich rund 3.000 Lehrlinge in der Tischlerbranche ausgebildet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.