09.03.2016, 14:26 Uhr

Ehrung für den „WM-Silbernen"

Bürgermeister Simon Pletz (r.) gratulierte Vize-Weltmeister Stefan Babinsky und den stolzen Eltern zum großen Erfolg. (Foto: ripu)

Junioren-Vize-Weltmeister Stefan
Babinsky wurde in seiner Heimatgemeinde geehrt.

SECKAU. Dem Junioren-Vizeweltmeister in der Abfahrt, Stefan Babinsky, wurde in seiner Heimatgemeinde Seckau ein gebührender Empfang bereitet.


Fans und Wegbegleiter vor Ort


Zahlreiche Fans und Wegbegleiter waren gekommen, um dem 19-jährigen Schitalent zu gratulieren.

Neben der Gemeinde-Politspitze unter der Führung von Bgm. Simon Pletz stellten sich auch eine Abordnung des SC Gaal unter Gottfried Wolfsberger sowie Konditoren-Weltmeister Gregor Regner unter den Gratulanten ein.



Aufnahme in die Sporthilfe-Förderung


Neben einer süßen Stärkung darf sich der Junioren-Vize-Weltmeister aber besonders über die Zusage von Sporthilfe-Geschäftsführer Anton Schutti freuen: Anlässlich der Ehrung ließ sich Schutti den Empfang von Babinsky nicht entgehen und überbrachte gleich die freudige Nachricht über die Aufnahme in die Sporthilfe-Förderung.

„Heute Sotschi, morgen Kitzbühel“. Dieses Motto, auf einem Transparent zu lesen, wird für den Seckauer Sportler wohl das große Ziel für die Zukunft sein.
0