09.09.2016, 00:00 Uhr

Tiefe Einblicke bei Tag der offenen Tür

Offene Türen: Die Geschäftsführer Ingrid Gruber und Andreas Vogel laden am 17. September zum Tag der offenen Tür in der Zellstoff Pöls AG ein. (Foto: Waldhuber)

In der Zellstoff Pöls AG wird nächste Woche zum Tag der offenen Tür geladen.

PÖLS. Ob durch die Errichtung der größten und modernsten Kraftpapiermaschine Europas, die Sanierung des Laugenkessels oder umfassende Verbesserungen und Erweiterungen am Standort: Die Zellstoff Pöls AG hat in der jüngsten Vergangenheit große Vorhaben und Herausforderungen erfolgreich bewältigt.
Rund 400 Millionen Euro hat das Tochterunternehmen der Heinzel Group in den letzten zehn Jahren in den Standort Pöls investiert. Großes wurde geschaffen – vieles hat der Murtaler Leitbetrieb noch vor. Zuversicht und Verantwortungsbewusstsein treibt ihn dabei weiter an. Die Leitung liegt dabei seit wenigen Monaten in den Händen des neuen Vorstandsteams CEO Andreas Vogel und CFO Ingrid Gruber.
Am Samstag, dem 17. September, lädt das Unternehmen nun die gesamte Region ein, einen Blick in den hochmodernen Betriebsstandort zu werfen. Der Tag der offenen Tür bietet die seltene Chance, das Werk, seine vielseitigen Arbeitsmöglichkeiten und die Menschen dahinter kennenzulernen.
„Ihr Moment im Werk“ – so das Motto dieses Tages – ist aber auch ein Dankeschön der Zellstoff Pöls AG an das Murtal sowie die Einladung, auch in Zukunft gemeinsam erfolgreich zu sein.
Andreas Vogel: „Entdecken Sie in geführten Werkstouren, Präsentationen und persönlichen Gesprächen die vielen Aspekte unseres Erfolges als internationaler Vorzeigebetrieb. Neben Information steht auch Spiel und Spaß mit unseren Vereinen am Programm und für das leibliche Wohl wird gesorgt.“

Das Unternehmen

Die Zellstoff Pöls AG ist ein eigenständiges Unternehmen der privat geführten Heinzel Group, einem der führenden 100 größten Unternehmen Österreichs.
Als bedeutender Arbeitgeber der Region bietet die Zellstoff Pöls AG Arbeitsplätze für über 400 Menschen (davon 30 Lehrlinge) und zählt zu den größten Unternehmen im Oberen Murtal. Insgesamt sichert das Unternehmen bis zu 4.000 Arbeitsplätze in den Bereichen Forst, Zulieferung, Transport oder Gastronomie.
Das Unternehmen ist international ausgerichtet, übernimmt gleichzeitig aber auch
große Verantwortung für die regionale Wertschöpfung und Weiterentwicklung.
Die Zellstoff Pöls AG produziert CO2-neutral und ist durch die im Produktionsprozess erzeugte Energie autark. Durch ressourcenschonende Produktion wird der ökologische Fußabdruck minimiert.
In sehr hoher Qualität und mit modernster Technik werden in Pöls Zellstoff und Kraftpapier erzeugt. Da dem Unternehmen ein nachhaltiger Umgang mit dem regionalen Rohstoff Holz besonders wichtig ist, werden zunehmend auch Strom, Fernwärme und stoffliche Nebenprodukte im Produktionsprozess gewonnen und wirtschaftlich genutzt.


INFO

Tag der offenen Tür in der Zellstoff Pöls AG am Samstag, dem 17. September, von 9 bis 17 Uhr mit Werkstouren, Firmenpräsentation, Spiel & Spaß und vielem mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.