10.05.2016, 12:42 Uhr

Das Kunstwerk Mur stand im Schloss im Mittelpunkt

Den Fluss und die Gesellschaft stellten Organisatoren und Künstler in Obermureck bei der Ausstellung in Beziehung. (Foto: KK)
OBERMURECK. Die Österreichischen Nationalparkmaler, das Museum des Wahnsinns, das Internationale Murschutzkomitee, der WWF Slovenja und die Stadtgemeinde Mureck organisierten gemeinsam die Ausstellung "Mur-Landschaften" auf Schloss Obermureck. Die österreichischen Nationalparkmaler zeigten dabei momentane Impressionen eines dynamischen Flusses ohne Wehre, der Symbol für ein Zentrum der Gesellschaft mit einem kritischen Blick in Richtung Zukunft sein soll. Die Bilderserie präsentiert die Mur vom Ursprung bis zur Mündung in die Drau bei Legrad in der kroatischen Gespanschaft Medimurje.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.