13.07.2016, 17:29 Uhr

Kinderferien(S)pass: Hobby-Imkerei Lenz in Dirnbach

Mut haben die drei! Bianca, Armin und Matthäus. Nicht dass sie Angst vor Bienenstichen hätten, aber weil sie erst in diesem Jahr einen Kurs an der Imkerschule in Graz gemacht haben und schon jetzt ihr soeben erlangtes Wissen an die Kinder beim Kinderferien(S)pass weitergeben. Bianca erklärte die unterschiedlichen Arten bei den Bienen. „Vor den Drohnen müssen die Kinder überhaupt keine Angst haben, denn diese haben ja überhaupt keinen Stachel. Die Königin legt die Eier und ist so für den Fortbestand des Bienenvolkes notwendig. Und die Arbeiterinnen, die sammeln den Nektar von den Blüten und machen daraus den süßen Honig“, erzählte sie. Und dann kam der große Auftritt von Armin. Seine Aufgabe war es, mit den gut mit dem Schleier gesicherten Kindern, die Honigwaben aus den Bienenstöcken zu holen. Ein bisschen ängstlich, aber mit großem Interesse halfen die Kinder mit, mussten doch die mit Honig vollen und schweren Waben in den Schleuderraum getragen werden. Und da kam Opa Lenz ins Spiel: Gemeinsam mit den Kindern wurden die Waben entdeckelt und in die Honigschleuder gehängt. Alle Kinder durften nun an der Kurbel drehen, bis der frische Honig in einen Eimer rann. Naschen war natürlich erlaubt. Schlussendlich bot Opa Lenz den Kindern noch das Entdeckelungswachs als Kaugummi an, das von den Kindern nach anfänglichem Zögern aber zur Gänze „beseitigt“ wurde. Danke für den interessanten Vormittag!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.