11.07.2016, 13:47 Uhr

Afghanischer Asylwerber im Pibersteinersee ertrunken

Von der Nordseite aus versuchte ein Afghane den See zu überqueren, ertrank aber tragisch. (Foto: KK)

18-Jähriger wurde eine Stunde vergebens reanimiert.

MARIA LANKOWITZ. Am Sonntag, dem 10. Juli, wollte ein afghanischer Asylwerber gegen 15.50 Uhr an der nördlichen Seite den Pibersteinsee schwimmend überqueren. Etwa zur Hälfte der 80 Meter langen Strecke ging er dann im zwei Meter tiefen See plötzlich unter, wie von Zeugen beobachtet wurde. Von diesen wurde er in der Folge geborgen und zum Ufer gebracht. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch der Tod des Asylwerbers festgestellt werden, obwohl über eine Stunde lang versucht wurde, ihn zu reanimimeren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.