21.09.2016, 16:07 Uhr

Köflach und Voitsberg im ORF-Frühstücks-TV

Das wunderschöne Arik-Brauer-Rathaus steht im Mittelpunkt von "Guten Morgen Österreich" am 4. Oktober. (Foto: Cescutti)

Guten Morgen Österreich heißt es am 3. Oktober in Köflach und am 4. Oktober in Voitsberg.

"Guten Morgen Österreich" heißt es ab 6 Uhr früh von Montag bis Freitag in ORF 2. Eva Pölzl und Oliver Zeisberger führen in der Woche vom 3. bis 7. Oktober gemeinsam durch die Sendungen, die aus den Bezirken Voitsberg, Deutschlandsberg und Leibnitz kommen. Die beiden Moderatoren touren dabei mit dem mobilen "Guten Morgen Österreich-"Studio durch die Steiermark. Dieses besteht aus einem 35 Quadratmeter großen Studio, einem sieben Quadratmeter großen Maskenraum und einen ebenso großen Technikraum, der sich in zwei Stunden aufbauen lässt. Das Studiodach ist voll begehbar.

Start in Köflach

Mit diesem modernen Equipement startet die ORF-Crew am Montag, dem 3. Oktober, in Köflach. Laut Aussendung des ORF wird eine Lipizzanerkutsche eine wichtige Rolle spielen. Geplant ist beim "Früh-Stück" ein Feuerteppich in der Fußgängerzone, über den Passanten unter Anleitung eines Mentalisten laufen werden. Im Tagesthema geht es um Selbstverteidigungskurse für Schulkinder. "Wir werden für diesen Tag unsere Schulen mobilisieren", sagt Bgm. Helmut Linhart, der das Programm mit dem Tourismusverband Lipizzanerheimat abgestimmt hat.

Prominenz in Voitsberg

Prominent geht es am Dienstag, dem 4. Oktober, am Voitsberger Hauptplatz zu. Geplant sind inhaltlich unter anderem ein Ortsporträt: Das Gemeindeamt ist durch die Gestaltung von Arik Brauer ein Gesamtkunstwerk, das viele Besucher anzieht. Wie auch der historische Stadtkern und die Burgruine Obervoitsberg mit den bekannten Burghofspielen und dem Naschgarten. Über die Grenzen hinaus bekannt wurde Voitsberg mit der gescheiterten Sprengung des Dampfkraftwerks, das erst beim zweiten Versuch zu Boden ging. Als Prominente treten Kabarettist Paul Pizzera, Musicaldarsteller Otto Jaus und Marco Angelini, der singende Arzt aus Dancing Stars und Deutschland sucht den Superstar, auf. Als Gäste wirken Skulpturenschnitzer Günther Friedrich und der Tansportclub Voitsberg mit.
Ab 8 Uhr soll die Bevölkerung mit ihren Tieren zum "Früh-Stück" kommen, es gibt auch eine Tiersegnung. "Gefragt sind hier die verschiedensten, auch außergewöhnliche Tiere, denen eine Begegnung mit vielen Menschen und anderen Tieren kein wesentliches Problem bedeutet", so Bgm. Ernst Meixner. "Vielleicht kennen Sie jemanden mit Lamas, Pferden, Hunden, exotischen, aber ungefährlichen Tieren. Bitte uns in der Stadtgemeinde Voitsberg oder stadtmarketing.voitsberg@aon.at Bescheid geben." Meixner hofft auf rege Teilnahme der Schulen und Vereine im Vereinsdress.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.