02.05.2016, 10:55 Uhr

Hurricanes weiter voll auf Titelkurs

Die Hurricanes marschieren nach einem 18:14-Heimsieg in Richtung Titel. (Foto: Mario Mulle)
Es war ein echter Thriller, der sich am vergangenen Samstag in Stallhofen abspielte. Schon im Vorfeld war klar, die Pannonia Eagles aus dem Burgenland würden kein leichter Gegner werden - und das waren sie auch nicht.
Gleich im ersten Viertel konnten die Gäste eine 8:0-Führung erspielen. Zusätzlich musste Hurricanes-Quarterback Mathias Kalcher verletzungsbedingt das Spiel verlassen, Ersatz Mario Kollmann übernahm.

Defensivschlacht

Im zweiten Viertel gelang den Hausherren der erste Score. Mit 3:8 ging es in die Pause. Im dritten Viertel platzte der Knoten bei den Grawe Styrian Hurricanes - Martin Grambichler stellte auf 11:8. Zu Beginn des letzten Viertels erhöhten die Stallhofener auf 18:8. Die Burgenländer konnten in der Folge noch auf 18:14 verkürzen, mehr war allerdings nicht drin.

Grawe Styrian Hurricanes vs. Pannonia Eagles
18:14 (0:8, 3:0 / 8:0, 7:6)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.