25.04.2016, 17:44 Uhr

Rosentaler Vize-Bgm. kommunaler Klimaschutz-Beauftragter

Natalie Rewiss, Markus Hafner-Auinger, Andrea Gössinger-Wieser, Johannes Schmid, Renate Bauer, Friedrich Hofer, Karl Steininger (Foto: KK)

Johannes Schmid absolvierte den dreiteiligen kommunalen Klimaschutz-Lehrgang.

Vor wenigen Tagen schlossen 29 Teilnehmer den dreiteiligen kommunalen Klimaschutz-Lehrgang des Klimabündnisses im Wegener Center in Graz ab, darunter war auch der Rosentaler Vize-Bgm. Johannes Schmid. Auf dem Lehrplan standen Themen wie Klimawandel, Klimaschutz, umweltfreundliche Mobilität, erneuerbare Energie, energieeffiziente Raumplanung, Bodenschutz, ökologische Beschaffung und Klimawandelanpassung. Schmid schrieb seine Abschluss-Projektarbeit zum Thema "Jugend in der Natur - ein Gesundheits- und Naturerlebnisbereich." Schmid war der einzige Teilnehmer aus dem Bezirk Voitsberg in diesem Jahr.

Praxisnähe

Der Lehrgang wurde unter der wissenschaftlichen Leitung von Klimaforscherin Univ.Prof. Helga Kromp-Kobl von Klimabündnis Österreich mit Unterstützung des Landes Steiermark durchgeführt. LAbg. Renate Bauer vertrat LR Jörg Leichtfried bei der feierlichen Überreichung der Dekrete und gratulierte den Absolventen. "Klimaschutz muss auf allen Ebenen der Gesellschaft ankommen. DAher ist die Verankerung dieses globalen Themenbereichs in den einzelnen Kommunen ein ganz besonders Anliegen."
Großer Wert wurde beim Lehrgang auf Praxisnähe gelegt. neben Exkursionen zu Best-Practice-Beispielen wurden hochkarätige Referenten eingeladen, über aktuelle Projekte aus dem kommunalen Klimaschutz zu berichten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.