20.09.2016, 15:00 Uhr

Der Kindergarten packte die Koffer

(Foto: Gemeinde Hofstätten)
Hofstätten an der Raab: Hofstätten an der Raab |

Für die Kinder von Hofstätten wurde ein neuer Kindergarten in Wetzawinkel gebaut.

Im November 2015 wurden die Pläne umgesetzt. Der alte Kindergarten von Hofstätten platzte aus allen Nähten und sollte durch einen neuen ersetzt werden. Der Platz war schnell gefunden. Die Gemeinde kaufte vor zwei Jahren das ehemalige Grundstück der Obstbaufachschule Wetzawinkel.

Mit Sack und Pack

Der Umzug war nicht so einfach. Alles musste sortiert und in Kisten verpackt werden. Spielzeug, Matten und Co. wurden in den neuen Kindergarten mitgenommen. Sechs Pädagoginnen, sechs Betreuerinnen, Freiwillige Helfer, die Gemeinde und die Freiwillige Feuerwehr Hofstätten halfen mit. "Es war richtig schön zu sehen, wie alle mithalfen. Ohne sie wäre es sicher nicht so schnell gegangen," so Bürgermeister Werner Höfler.

Ein Haus für Kinder

Da man nicht nur ein neues Gebäude bauen musste, sondern auch den Grund angleichen musste und eine Deadline hatte, wurde jeden Tag von früh bis spät gearbeitet. Rund 880 Quadratmeter Wohnfläche mussten erbaut werden. 380 Quadratmeter Fertig-Parkett und 300 Quadratmeter Linoleum wurden verlegt. Für die sportlichen Betätigungen verlegte man 135 Quadratmeter Sportboden. Weiters wurden 65 Quadratmeter gefliest.
Als kleine Besonderheit wurden Schallmaßnahmen an den Decken durchgeführt. Akustische Decken wurden angebracht. Sie wurden gelocht, außerdem wurde schwarzes Fließ angebracht und eine Schallisolierung durchgeführt. Dadurch bricht der Schall und prallt nicht wieder zurück. Das Gebäude mit Flachdach ist ein Massivbau mit Stahlbeton, Fundamentplatten und - decken. Die Wände sind großteils Ziegelmassivwände, die verputzt wurden. In kleineren Bereichen wurden Trockenbauwände aufgezogen.

Ab nach draußen

Natürlich musste auch die Wiese um das Haus kindgerecht gemacht werden - von der Rutsche über einen Kletterturm bis hin zur Sandkiste: An alles wurde gedacht. Sonnensegel als Schattenspender wurden zusätzlich montiert.
Ganze 1.400 Quadratmeter haben die Kinder zum Spielen. Da aufgrund des Baus kein Grashalm übrig geblieben war, wurde auch noch ein Rollrasen verlegt. "Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Da möchte man selbst noch einmal Kind sein," erzählte der Bürgermeister von Hofstätten Werner Höfler.

Alle unter einem Dach

Pünktlich zum Kindergartenstart war alles fertig. Rund 89 Kinder gehen nun in den neuen Kindergarten. Da das Haus nun um einiges größer ist, konnte von zwei auf drei Kindergartengruppen aufgestockt werden. Zudem gibt es jetzt auch eine Kinderkrippe.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.