29.06.2016, 14:06 Uhr

Helga Plautz lud zu "LITERATUR-WAS SONST" in ihren Garten

Ein Leben für die Literatur, so kann man wohl am besten Helga Plautz beschreiben. Auch nach dem Rückzug aus ihrer Buchhandlung in Gleisdorf rief sie eine Initiative zur verbesserten Wahrnehmung von Literatur in der Öffentlichkeit ins Leben. So lud sie unter dem Titel „LITERATUR – WAS SONST!“ in ihren sehenswerten Privatgarten ein. „Es gibt Literatur, die es wert ist, gelesen zu werden, obwohl sie nicht auf einer Bestenliste zu finden ist“, begründete Helga Plautz, die überwältigt war von den vielen Besuchern, zur Begrüßung ihre Initiative. Nach einem Willkommens-Imbiss, zubereitet von den beiden Kochbuchautoren Tom und Mike Markart, und der Begrüßung durch Bürgermeister Christoph Stark, konnte der Moderator des Nachmittages, Christian Ankowitsch, die Autoren Jochen Jung, Elias Hirschl, Sonja Harter, Helwig Brunner, Cordula Simon und Tex Rubinowitz zu einem abwechslungsreichen amüsanten Gespräch und einer erfrischenden Lesung im Haus von Helga Plautz begrüßen. Auch Helga Plautz selbst sprach zu Texten von Christian Ankowitsch, der auch Moderator der Literatursendung lese.art in ORF 2 ist. In den Pausen fanden sich im Garten von Helga Plautz und unter dem Schatten spendenden Nussbaum im angrenzenden Garten von Andrea Wolfmayr immer wieder Gesprächsrunden mit den Autoren. Zum Schluss wurde noch die Einladung zum „open end“ unter dem Motto „Für die Literatur“ zu Gesprächen eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.