15.04.2016, 15:45 Uhr

Benefizmusical der jungen Kirche

Mit der Bibelgeschichte von Daniel aus der Löwengrube wird eine Brücke zwischen den Geschehnissen damals und heute gebaut.

"Daniel - Fluch(t) oder Segen", heisst das Benefiz Musical der jungen Kirche Weiz welches Ende Mai Premiere feiert. Projektkoordinator Christoph Doppelreiter präsentierte das Projekt gemeinsam mit dem 18. Jährigen Hauptdarsteller Dominik Lammer, Regisseurin Monika Pfeiffer und Musik Koordinatorin Valentina Longo.

Die Idee für ein eigenes Musical enstand durch die Zusammenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen in der Pfarre. "Es sind sehr viele junge Menschen mit starken und vielseitigen Talenten vorhanden, welchen wir die Möglichkeit der Entfaltung geben wollen", so Doppelreiter. Aber nicht nur musikalische Potentiale können ausgeschöpft werden, denn für ein Projekt in dieser Größe werden vom Schauspieler über Bühnenbildner bis hin zum Maskenbildner, alle möglichen Talente gebraucht.

Insgesamt sind an dem Benefizmusical über 60 Personen beteiligt und alle arbeiten ehrenamtlich für den guten Zweck. Der Erlös soll zu einem Drittel an eine Mädchenschule in Tansania gehen und zu zwei Drittel in der Region bleiben, um damit bedürftigen Menschen zu helfen. Besonders betont hat Christoph Doppelreiter die gute Zusammenarbeit und das Miteinander der Stadt Weiz, denn die volle Unterstützung eines Benefiz Musicals durch die Gemeinde und das Kunsthaus, sei nicht selbstverständlich.

Die Geschichte von Daniel in der Löwengrube ist aktueller denn je und so versucht man eine Brücke zwischen der Bibelgeschichte und den aktuellen Geschehnissen zu bauen. Thematisch werden neben der Flüchtlingsproblematik auch die mediale Überpräsenz, Gewalt, die Ratlosigkeit der Politiker, die Ängste der Menschen und die Frage nach der richtigen Ernährung aufgegriffen. Mit diesem besonderen Projekt soll ein Denkanstoß gegeben werden und eine Botschaft vermittelt werden. Gleichzeitig dürfen wir uns auf viele junge Talente von 13 - 22 Jahren, welche schon seit September gemeinsam proben, freuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.