16.08.2016, 09:27 Uhr

Daheim in Thannhausen: Neuer Kreuzweg in Thannhausen

Der Künstler Gottfried Pengg-Auheim gestaltete die Stationen. Fred Peer produzierte dazu einen Film.

Der neue Kreuzweg der Gemeinde Thannhausen beginnt bei der Schlosstaverne und endet beim Kalvarienberg. Zwölf Gemälde aus Metall zeigen den Kreuzweg Jesu. Künstler Gottfried Pengg-Auheim definierte an den einzelnen Stationen seine persönliche Auslegung der Bildstockmotive. Der Künstler möchte mehr als nur eine Bildgeschichte erzählen, er möchte die Menschen, wenn sie die Bilder betrachten, berühren.

Einweihung
Ende Mai wurde in einer feierlichen Zeremonie der Kreuzweg von Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl persönlich gesegnet und eingeweiht. Insgesamt handelt es sich dabei um acht neue und zwei alte, aber restaurierte Bildstöcke, die vom Leiden Jesu handeln. Die Bevölkerung und einige Bürgermeister aus den umliegenden Gemeinden trafen sich beim Ausgangspunkt und gingen dann gemeinsam den Kreuzweg bis zum Kalvarienberg.

Film
Fred Peer produzierte dankeswerterweise den Film "Der Kreuzweg von Thannhausen", der den Künstler und ehrenamtliche Gemeindebürger bei der Gestaltung und Bearbeitung der Kreuzwegstationen zeigt.
Er wurde der Gemeinde unentgeltlich zur Verfügung gestellt und kann im Gemeindezentrum um 15 Euro erworben werden. Die Einnahmen kommen der Erhaltung des Kreuzweges zugute.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.