18.10.2016, 12:40 Uhr

Für eine Verbesserung in den Gemeinden

Die Bürgervertreter vor Ort berieten sich, um die Kommunen noch besser zu machen.
Gleisdorf: Gleisdorf |

In Gleisdorf traf sich die Kommunalpolitische Vereinigung, um über die Zukunft zu reden.

Mehr und mehr Leute wandern in die Stadt aus, da es am Land oft an Arbeitsplätzen und Kinderbetreuung mangelt, aber auch die Infrastruktur fehlt. Um dem entgegenzuwirken, rüsten mehrere Gemeinden nach (siehe auch auf Seite 32).
Die Kommunalpolitische Vereinigung tagte zu diesem Zweck im forumKLOSTER. "Der ländliche Raum hat Zukunft", so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. In Zusammenarbeit mit Fachleuten wurden Arbeitsgruppen zu verschiedenen aktuellen Themenkreisen gebildet.

Ran an die Arbeit

Die Teilnehmer des Landtages wurden in fünf Arbeitsgruppen mit je einem Fachexperten eingeteilt. Die Themen waren Kinderbetreuung und Bildung, Regionalentwicklung und Infrastruktur, Wirtschafts- und Tourismusstrategie 2025, Gesundheit, Pflege und Soziales sowie Raumordnung, Wohnbau und Ortszentrenentwicklung. Es heißt Stärken ausbauen und Schwächen minimieren. Ziele wie familienfreundliche Arbeitszeiten, leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur, Stärkung der regionalen Wirtschaft, gleichwertige Gesundheitsversorgung oder Ortskernbelebung sind nur ein paar Ziele, die fokussiert werden. Gleisdorf liegt bei der Umsetzung der Themen vorne dabei. "Ich sehe für Gleisdorf keinen Nachholbedarf. Allerdings dürfen wir auch nicht stehen bleiben und müssen jeden Tag darüber nachdenken, in welchen Bereichen wir uns wie verbessern können. Das ist die Herausforderung", so der Gleisdorfer Bürgermeister Christoph Stark.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.