30.05.2016, 15:41 Uhr

Tag der Artenvielfalt

Fladnitzer Volksschüler erkundeten das Nachtleben rund um ihre Schule.

Die Erkundung der biologischen Vielfalt rund um die Schule haben sich die Naturparkschulen des Almenlandes in der Vorbereitung für den Tag der Biodiversität vorgenommen und ihre Ergebnisse im Park in Fladnitz/T. präsentiert.
Der Veranstaltungsort war nicht zufällig gewählt, galt es doch, die Volksschule Fladnitz/T. als jüngstes Mitglied in die Runde der steirischen Naturparkschulen aufzunehmen.
Bernhard Stejskal, GF Naturparke Steiermark, überreichte an Dir. Anna Paier inmitten ihrer Schüler die Urkunde und GF Ernst Gissing vom Naturpark Almenland übergab an Bgm. Raith eine Tafel, mit der die Schule auch nach außen als Naturparkschule gekennzeichnet wird.
Die VS Fladnitz leistete mit dem Elternverein einen besonderen Beitrag zum Stationenbetrieb. Für jede Naturparkschule wurde gemeinsam mit den Schülern ein „Igeltunnel“ hergestellt. Die-se einfache Vorrichtung lockt Kleintiere an, die sich in der Nacht um das Schulhaus bewegen. Mit Unterstützung der Naturparkführer, von Fachleuten von der Berg- und Naturwacht, Fledermausexperten und Ener-giebeauftragten des Almenlandes sowie Förstern wurde das spezielle Fachwissen in kindgerechter Form vermittelt.
Neben dem schon genannten Igeltunnel wurde zum Projekt der VS Passail für jede Gruppe ein originaler Fledermauskasten gefertigt; und als Symbol für die Kräuter- und Gartenprojekte der Volksschulen Arzberg, Koglhof, Mixnitz, Pernegg und Breitenau konnten die Akteure ein Stoffsackerl mit Pflanzenmotiven bedrucken.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.