10.04.2016, 15:18 Uhr

ESV Gebol Krottendorf kann in der Staatsliga mithalten

Knappe Niederlage gegen den Favoriten.


Der ESV Gebol Krottendorf musste zum Auftakt der Staatsliga 2016 eine 6:4 Auswärtsniederlage gegen den Favoriten ESV Wogrin Edla einstecken.
Krottendorf ging mit den Spielern Stefan Schwarzl, Martin Schwarzl, Patrick Mandl und Michael Weberhofer in das Spiel und konnte die Mannschaft um Weltmeister Andreas Kaufmann immer wieder in Schwierigkeiten bringen. Die beiden ersten Partien gingen jeweils unglücklich knapp an den Gegner und Krottendorf lag zur Pause mit 0:4 in Rückstand. Nach der Pause im dritten Spiel gab es ein Fehlerfreies 9:9 unentschieden. Im vierten Durchgang wurden die kleinen Fehler des Gegners ausgenutzt und die Partie mit 12:11 gewonnen. Im entscheidenden 5. Spiel stand es nach 4 Kehren 6:6. In der 5.Kehre zeigte Andreas Kaufmann das er seinen Weltmeistertitel verdient trägt. Nach einem hervorragenden Wabbler von Patrick Mandl spielte der "Weltmeister" auf den eigen Stock und konnte so den ca 1m dahinterstehenden Gegner aus dem Spielfeld befördern. Durch diesen Kunstschuss konnte die 5 für Krottendorf abgewehrt werden und auch dieses Spiel endete unentschieden.

Im Parallelspiel gewann der Gruppenfavorit und regierende Staatsmeister gewann Jimmy Wien gegen Weierfing mit 8:2.

Weitere Foto >>>
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.